Sonntag, 18. August 2013

DIY für den "Kinder-Garten"




 Zuerst möchte ich mich ganz herzlich für die vielen Glückwünsche zu meinem 1. Bloggeburtstag bedanken! Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Heute möchte ich Euch (wie ich finde) eine geniale Idee vorstellen:
Im August ist bei uns immer Partytime! Meine beiden Jungs haben im August Geburtstag! Sehr beliebt sind dabei immer Wasserbomben! Allerdings ist es sehr mühsam, die zerplatzten Plastikteile wieder einzusammeln!
Da kam mir eine wundervolle Idee zu Hilfe... nämlich selbstgemachte Wasserbomben!!!

Es geht ganz einfach .... man braucht dazu Schwammtücher, Putzlappen, etc. einfach alles, das gut Wasser aufsaugt und Kabelbinder.




Die Tücher werden in schmale Streifen geschnitten...






... dann stapelt man die Streifen und verdreht sie evtl. noch ein wenig...




... das Ganze mit dünnen Kabelbindern fixieren!


Zum Schluss das abstehende Ende des Kabelbinders ganz knapp abschneiden und die Schwämme ein wenig angleichen! Fertig!


Und schon kann es losgehen mit der Wasserschlacht!!!







Den Kindern hat's offensichtlich gefallen und die Gäste durften natürlich ihre Wasserbomben mit nach Hause nehmen!

Ich bin ja ein großer Fan von solch einfachen Dingen, die man mit geringem Aufwand selbst herstellen kann!

Einen schönen Sonntag wünscht Euch


Kommentare:

  1. Eine supergute Idee!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margit,

    das ist echt genial! Danke für den Tipp!
    Ich hoffe, die Eltern der geladenen Kinder haben sich über das Mitgebsel auch gefreut ;o)
    Dir einen schönen Sonntag. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Super - das werde ich umgehend aufgreifen, ich suche ja immer Sachen, die ich mit den Lütten machen kann!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Margit,
    eine tolle Idee! Schnell gemacht und dann auch noch wiederverwendbar! Das merke ich mir für Smukke Tingchen ;-)))

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Es geht doch nichts über kreative Fantasie ;-)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Finde ich super, vor allem das kein Müll bei der Schlacht entsteht. Könnte ich mir auch für unseren Sohn vorstellen. Vor allem sind die Bomben schön bunt und verfilzt sehen sie noch besser aus.

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Genial! Macht sicher richtig Spaß, damit rumzuspritzen...
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Margit...das ist eine tolle Idee..schade, dass meine aus dem Alter sind:-))ja,die Annabelle braucht diesen Sommer sehr viel Wasser..aber jetzt ist es ja schon frischer.Hier ha es heute wieder geschüttet und es ist arg windig..aber ich werde nun mal eben die Terrasse fegen, denn die Akazien verlieren bei diesem Wind schon sehr viele Blätter..ach, der Altweibersommer und Herbst hat auch was schönes :-)) LG Irene

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Margit,
    die einfachsten Ideen sind immer die besten. Da ich drei Enkel im richtigen Alter habe, werde ich beim nächsten Einkauf genügend Putzlappen und Kabelbinder mitbringen.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Margit,
    die Idee ist klasse. Meine Tochter müsste zwar den Jahren nach schon dem Wasserbombenalter entwachsen sein, hat aber immer noch einen Heidenspaß an solchen Dingen *lach*. Sie wird begeistert sein.
    Liebe Grüße
    Frau Sonnenhut

    AntwortenLöschen
  11. Die Idee ist klasse, ich hasse es nämlich, wenn die Wasserbomben schon beim Einlassen zerplatzen und ich von Kopf bis Fuß nass bin.
    Wird nachgemacht :-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Super Idee.
    Auch wenn das hier schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, ist deine Idee zeitlos. Wir haben das am letzten Wochenende mit den kleinen mal nachgemacht und das war ein Wahnsinns-Spaß.
    Weiter So!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!