Donnerstag, 7. November 2013

Draußen - outside... Luzia Pimpinella





"Draußen" lautet heute das Motto von Luzia Pimpinella! Meine beiden Gärten und somit, wie es bei mir "draußen" so aussieht, zeige ich Euch ja immer wieder. Ich habe mir also überlegt, Euch heute mal den Weg zu zeigen, den ich mit dem Rad zurücklege, wenn ich zu meinem alten Garten fahre! Der ist nämlich richtig idyllisch... na ja, nicht ganz!!!! Aber dazu später mehr! Man kann fast die ganzen 6 km durch wunderbare Natur zurücklegen.


Zuerst geht es ein Stück die Flutmulde entlang.




Dann kommt man an Feldern vorbei.




Ganz in der Nähe findet man einige Heimgärten zum Teil mit Tierhaltung.



Auch Pferde sind dort anzutreffen (Übrigens, meine "Quelle" für Pferdemist)!



Dann sieht man schon die Kirche von Eugenbach, oben auf den Isarhangleiten
(Und wenn man kräftig zoomt, sieht man auch noch eine Menge Stromleitungen)! Mein Garten befindet sich ziemlich genau unterhalb der Kirche!



Besonders gefällt mir ein wirklich sehr liebevoll angelegter Garten am Bahndamm!



Es gibt dort eine Menge sehr schön gestalteter "Hotels"!!!!






Der Weg ist wirklich sehr schön mit dem Rad zu fahren! Jetzt möchte ich Euch aber nicht vorenthalten, was kürzlich auf einem ehemaligen Feld und direkt gegenüber dieses herrlichen Gärtchens, gebaut wurde...










Ist das nicht einfach nur schrecklich???? 



Hier ist das Gebäude in seiner ganzen Größe zu sehen!
In der Nähe wurde ein neues Gewerbegebiet geschaffen und so wurde vor kurzem dieser Koloss in die Landschaft gestellt! Mir ist schon klar, dass Lagerfläche notwendig ist... aber ich bin immer noch jedesmal geschockt, wenn ich an dieser Stelle vorbeikomme!


Tja, so ist das nun mal!!!! Es wird immer mehr unberührte Natur verbaut!!!! Irgendwie schade!!!


HIER könnt Ihr nachsehen, was sonst noch so "draußen" los ist!!! Es lohnt sich immer wieder, einen Blick in Nics tolle Galerie zu werfen!!!!!

Viele Grüße von

Kommentare:

  1. Liebe Margit,
    wenn ich das nun recht beurteilen kann, dann hat der Mensch, der da auf seinem Spatzen-Zuhause *Natur beachten* schreibt, nun diesen sch... Klotz genau vor seinem Garten??? Wie furchtbar!! Ich hoffe, er wird sich das irgendwie schmackhaft denken können...!
    Ansonsten hast Du wirklich einen sehr schönen Weg zum Garten. Da kommst Du ja schon fast tiefenentspannt an ;o) Ganz besonders mag ich die Brücke. Ich liebe Brücken!
    Liebe Grüße aus dem windigen und regnerischen Westen schickt Dir die Elke :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Margit,
    jetzt hat mein Gerät gesponnen und lauter Sonderzeichen eingefügt. Also noch mal.
    Der Naturgärtner mit dem tollen Insektenhotel wird sich bestimmt auch furchtbar ärgern über diese hässliche Aussicht. Bei uns gegenüber steht seit diesem Jahr eine 5er Reihenhauszeile mit teilweise braunem Anstrich! Und jetzt, wo die Blätter fallen, wird die Aussicht noch deutlicher.....uuuuh!
    Trotzdem hast du einen wunderschönen ländlichen Radweg zu deinem Garten.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Margit,

    ach wie schade das so ein hässlicher Kasten die schöne Landschaft zerstört.
    Aber sonst ist Dein Weg sehr schön und die Brücke gefällt mir besonders gut.
    Man muss nur mal mit offenen Augen durch die Natur radeln oder gehen, um
    viele schöne Dinge zu entdecken.
    Ich schicke Dir liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Margit
    Der Klotz ist ja wirklich ganz großer Mist,
    aber Deine Bilderserie ist umso schöner!
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ein wahrlich wunderbarer Weg - da lohnt sich das Fahren. Und du hast vor allen Dingen noch ein Auge für Schönheit in der Natur, das hat nicht jeder.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Schön war dein Spaziergang.
    Diese hässlichen Kästen, die jetzt überall entstehen sind wirklich scheußlich. Wir haben am Rande unseres verträumten Dorfes jetzt auch so einen Riesenwürfel, er dominiert alles.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  7. Das sind einfach herrliche Draußen-Fotos, selbst die schrecklichen :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Margit
    Deine Draussen-Fotos sind ja wunderschön. Ein herrlicher Weg, den du da befährst. Ja bis auf diese eine Stelle. Hm, da würde es mir gleich ergehen wie dir. Ein schrecklicher Kolloss ... schon fast u nheimlich.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin immer wieder erstaunt, wie toll Du den Blogüberblick von den einzelnen Aktionen hast...super! Und dazu immer die schönsten Fotos :-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Grässlich! Und man ist so machtlos dagegen...
    Ich habe gerade im Waldhaus gelesen, dass die Tannenspitze der Nachbarn auf deinen Zierapfelbaum gefallen ist....ich hoffe er ist noch zu retten?
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, solche Bauten sind schrecklich. Sie passen überhaupt nicht in die tolle Landschaft und verunstalten diese einfach nur. Das ist aber eine schöne Fahrradstrecke... wir können hier leider noch kaum mit dem Fahrrad fahren, da der Radweg noch nicht fertiggestellt ist. Aber Missy übt fleissig mit ihrem Laufrad, damit wir im Frühjahr eine große Runde drehen können - dann soll der Radweg nämlich fertig sein. Wie geht es denn deinem Zierapfelbaum ? Mhm, wenn die Veredelungsstelle noch okay ist, hast du ja Glück gehabt. Falls er nicht richtig wird, kannst du auch aufpropfen (wie beim normalen Apfelbaum). Mensch, zu dem Eisvogel wollte ich dir ja unbedingt schreiben, aber leider war ich fertig wie Schnitzel durch diesen blöden grippalen Infekt und es ging gar NIX mehr... Ich finde es großartig, dass ihr einen Eisvogel habt, denn ich habe noch nie einen live gesehen...
    Hier ist heute schreckliches Schmuddelwetter und Missy ist schon wieder zuhause - Scharlach ist im Kindi ausgebrochen und da behalte ich sie lieber noch daheim. So richtig fit sind wir leider beide noch nicht - bei wem Wetter aber auch kein Wunder...
    Hab noch eine schöne Woche, Margit ! GLG aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!