Donnerstag, 30. Januar 2014

Wofür ich im Januar dankbar bin.... BIWYFI

 
 
 


 
"Wofür ich im Januar dankbar bin...", so lautet das Motto heute bei Nics Fotoprojekt! Es gibt ja wirklich sehr viele Dinge, für die ich dankbar bin...
 
Besonders große Dankbarkeit empfinde ich (allerdings nicht nur im Januar), dass wir in einer so schönen Umgebung mitten in der Stadt leben dürfen!!!!!
 
Das kleine Bächlein fließt direkt hinter unserem Haus vorbei!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ist das nicht herrlich?
 
Außerdem ist das auch noch eine spannende Sache, denn der Lauf des Baches wurde vor vielen Jahren umgedreht! Dementsprechend langsam (eigentlich aber gar nicht) fließt das Wasser! Immerhin habe ich vor einer Weile sogar einen Eisvogel hier gesichtet! Kaum zu glauben, dass keine 50 m entfernt eine vielbefahrene Straße vorbeiführt!!! (Fast) unberührte Natur mitten in der Stadt... wenn das kein Grund zur Dankbarkeit ist!!!

Bin schon gespannt, wofür die anderen Blogger im Januar dankbar sind!!! HIER geht es zu Nic!

Viele Grüße von


Kommentare:

  1. Liebe Margit
    Du hast recht, dafür kann man wirklich dankbar sein. Was ich schön finde ist, dass du es auch erkennst, das Wunderbare - eben Mitten in der Stadt. Wieviele Menschen nehmen einfach alles als selbstverständlich hin und gerade das, was uns die Natur zu bieten hast wird heute immer weniger selbstverständlich.
    Weiterhin ganz viel Freude am wunderschönen Bächlein.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margit,
    ich finde, die Dankbarkeit für etwas, das nicht mit Geld zu bezahlen ist, zumindest indirekt, denn die Grundstückspreise im Paradies sind meistens teurer ;o), ist das Beste wofür man dankbar sein kann. Ein Bach hinter dem Haus ist bestimmt im Sommer ein Abenteuer für Jungs! Einfach genial!! Aber auch ein Sitzplatz wird an dieser Stelle sehr schön sein, kann ich mir vorstellen. Oder einfach nur im Gras liegen...?
    Ich hoffe, Deine Küche ist wieder blitzeblank?? Meistens hat man ja dann immer eine Weile Ruhe, auch wenn man sich vornimmt, es nun öfter zu machen ;o)
    Einen schönen Tag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön - das würde mir auch gefallen. Aber schade, dass sie die Flüsse immer zwingen müssen, ihren Verlauf zu ändern, sowas mag ich nicht. Für deine Kinder ist der Bach sicherlich toll.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Man muss nur die Augen aufmachen, um die schönen Geschenke der Natur in der Nähe zu sehen und auf sie achtzugeben.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich toll, unser Sohn würde sich einen Ast freuen, wenn er den Bach direkt hinter dem Haus hätte.
    Ein schöner Grund dankbar zu sein!
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Das sind wirklich goldig aus. So ein Bächlein am Haus, da kann man wirklich dankbar sein.

    AntwortenLöschen
  7. Da ist bestimmt einiges an Leben rund um das Jahr! Herrlich!
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Ein schöner Grund um dankbar zu sein!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde auch ein sehr schöner Grund zum Dankbar sein.
    Die Fotos sind Klasse
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Margit,
    so ein kleines Bächlein hinterm Garten könnte mir auch gut gefallen! Hast du dort mehr Probleme mit Schnecken?
    Hoffentlich nicht!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. ...dem kann ich zustimmen, liebe Margit,
    das ist wirklich ein Geschenk, wenn man so wohnen kann...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Wie toll, ein Bachlauf direkt am Haus, das ist ein Traum und ich kann verstehen, dass Du dafür dankbar bist !
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!