Mittwoch, 24. Juni 2015

Vom Sommer, der eigentlich keiner ist...





Heute war mal wieder Gartenarbeit angesagt. Besonders warm war es nicht... aber für Gartenarbeit eigentlich ideal!



Leider ist meine Felsenbirne wieder voller Mehltau! Hat jemand einen Tipp für mich, wie man den eindämmen kann?



Die Behandlung gegen das Hexenkraut ist offensichtlich schon relativ erfolgreich! Das musste jetzt einfach mal sein! Das Kraut hat sich inzwischen unkontrolliert ausgebreitet! Inzwischen habe ich es schon ganz gut im Griff. Ich hoffe, dass es sich nicht durch Wurzelstücke wieder ausbreitet.



Die Kletterrosen sehen heuer richtig gut (und noch) gesund aus!



Sehr witzig ... dieses Geranium habe ich vor über 10 Jahren mal gepflanzt. Danach war es jahrelang verschwunden. Dieses Jahr habe ich im Frühjahr ein kleines Pflänzchen entdeckt und gehegt und gepflegt... und jetzt ist es wieder da!!!!!

Geranium pratense 'New Dimension'








Kam endlich auch in die Gänge... das Brandkraut! Ich dachte schon, es wäre eingegangen!






 Dieses Bild stimmt schon ein wenig traurig... an der Stelle war bis vor kurzem noch mein Etagenbuchs!!! Aber, wenn man es nicht weiß fällt es gar nicht auf!


Die Sonne macht sich momentan ein wenig rar und auch die Temperaturen erinnern mehr an den Herbst... hoffentlich kein schlechtes Zeichen, dass auch schon die Herbstanemonen zu blühen anfangen!

Lassen wir uns aber nicht die gute Laune verderben... der Sommer kommt... irgendwann!!!!
Viele Grüße von

Kommentare:

  1. Und wenn er im nächsten Jahr kommt, liebe Margit ;o) Aber nein, es soll uns eine Hitzewelle Anfang Juli erreichen... dann stöhnen wir wieder!
    Die Rosen sind in diesem Jahr toll! Das erste Bild ist so toll. Und Du hast ein paar vor dem grünen Maschendraht ranken. Da hat !an in der Höhe direkt Blickfänge :o)
    Wo der Storchschnabel die Kurven des Inselbeetes schon erreicht hat, kannst Du da lang mähen, oder schneidest Du da auch noch die Kanten? In meiner perfekten Vorstellung rattert man dort dann nur noch mit dem Rasenmäher entlang :o)))
    Die Scabiosa habe ich auch, und ich bin begeistert! Sie war winzig und ist nun eine dicke Wolke! Das ging ruckzuck!
    Hab' einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ds nicht zimperlich und fahre mit dem Rasenmäher entlang. Ein paar Blüten gehen dabei schon drauf, aber Geranium nimmt das nicht übel! Die restlichen Kanten schneide ich mit dem Rasentrimmer... das geht ruck zuck!!!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
    2. DAS wollte ich lesen ;o) Ich bin immer froh um Deinen grünen Daumen :o)))

      Löschen
  2. Ja, die Temperaturen sind zwar ideal für Gartenarbeit, hier regnet es allerdings ständig. Alles ist naß, da macht gärtnern überhaupt keinen Spaß! Nächste Woche soll es hier in Hannover recht heiß werden, das ist dann auch nichts.. Gegen Mehltau habe ich leider keinen Tipp, und ich muß jetzt erstmal googlen, was Hexenkraut ist. Das kenne ich gar nicht.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  3. Ruf nicht zu laut nach der Wärme!Nächste Woche kommen über 30 Grad!
    Was ist denn Hexenkraut...Bei dir sieht es immer üppig blühend und toll aus!LGKatja

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein unglaublich gepflegter Rasen! Wie macht man das? Und auch sonst sieht es in deinem Garten doch wunderschön aus. Und der Sommer fängt doch gerade erst an, das wird schon noch!!!
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Rasenmäher - ohgottohgott! Wir haben keinen Sommer, das stimmt. Mein Brandkraut ist auch fast verschwunden, ich sollte es mal umsetzen. Man sagte mir, zuhause habe es gründlich geregnet, das war mal notwendig. Ich hörte aber auch, es würde sehr warm werden? Davor gruselt es mich.
    Katja sagt es wohl auch.

    AntwortenLöschen
  6. Mir ist zuerst dein grüner Rasen am Sitzplatz aufgefallen. Bei mir sieht der Rasen richtig braun aus. Ich hoffe, dass er sich nach dem Regen in dieser Woche erholt.
    Deine Rosen sehen besonders schön und gesund aus. Ein echtes Rosenjahr, wie wir es lange nicht hatten.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Der Sommer kommt- nur keine Bange ;-). Es geht aufwärts, heute war es bei uns auch endlich trocken. Gut für das Obst, das nun Wärme und Sonne braucht für volles Aroma :-).
    Ja, dieses Jahr ist ein wahres Rosenjahr - es ist eine wahre Pracht :-)))).
    Herzliche Grüße, Birthe

    AntwortenLöschen
  8. Der Sommer kommt bestimmt!
    Hier ist es auch herbstlich, aber in den nächsten Tagen soll es wieder warm und sonnig werden...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Margit, gegen den Mehltau an der Felsenbirne soll es helfen, wenn sie im Frühjahr genügend Wasser bekommt.
    Falls sie doch etwas Mehltau hat: Wasser mit etwas Milch vermischen, ein paar Teopfen Teebaumöl oder Lavendel dazu und dies auf die Blätter spritzen. Die Milchmischung hinterlässt einen glänzenden und schützenden Belag auf den Blättern.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,
      danke für den Mehltau-Tipp. Hab gestern zufällig auch einen gelesen. Da wurde eine Wasser-Schmierseifen-Lösung mit einem Schuss Spiritus empfohlen!
      Mal sehen, ob diese Tipps etwas bringen. Muss ich demnächst mal ausprobieren!
      Viele Grüße von
      Margit

      Löschen
  10. Liebe Margit, danke erst einmal für deine lieben Worte immer bei mir. das freut mich immer sehr!
    So, nun zu Deinem Post: Immer wieder gibt es Rückschläge, dann aber wieder überrascht uns die Natur mit kleinen Geschenken! Den Tipp mit der Milch, den Rat befolge ich immer mit meinen Rosen.....aber wenn das Wetter zu feucht ist, dann hilft auch das nichts...Aber wir lassen uns doch nicht unterkriegen, gell??!!
    Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Margit,
    bei uns wirds schon wieder wärmer, aber die Regenphase hat der Boden auch gebraucht. Das kenne ich auch, daß nach einiger Zeit ein Pflanze wieder erscheint die man schon verloren glaubte.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Margit,
    ich war gestern schon bei dir und hätte am liebsten das schöne Fahrrad mitgenommen. Ich suche schon ganz lange so ein altes Rad für meinen Garten. Ein tolles Foto.
    Den Tipp mit der Milch kenne ich noch nicht und bin dir dankbar. Das werde ich sofort ausprobieren. Ich hoffe es hilft :-).
    Dir noch liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Margit,

    dein blaues Gartenhäuschen gefällt mir jedes Mal richtig gut, wenn du es zeigst! Das alte Fahrrad passt richtig gut davor. Oder fährst du mit dem noch?
    Total gut gefällt mir auch deine Sitzgruppe unter der Pergola, sieht so natürlich schön und schön verwittert aus♥
    LG die Karo

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Margit,
    das Brandkraut hat bei mir auch Jahre gebraucht, bis es endlich geblüht hat,
    Dieses Jahr ich endlich 3 üppige Blütenkerzen, die schön in die Breite gehen.
    Dein Garten sieht wieder toll aus!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Schön ist es bei Dir Margit!
    Ja der Mehltau an der Felsenbirne ... bei mir fängts grad an. Da kann man kaum was machen.
    Die Früchte schmecken trotzdem lecker.

    Geranium liebe ich auch sehr und überhaupt wie toll es bei Dir überall blüht und wächst!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  16. P.S. jetzt kommt er ja wohl doch noch der Sommer!

    Die Farbe von Deinem Gartenhaus ist der Hammer - wollt ich Dir schon lange mal sagen
    VG Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Häuschen schon 14 Jahre, aber ich finde die Farbe auch nach wie vor ganz wundervoll!!!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  17. Das ist ja sehr erstaunlich....ein Geranium, das fast 10 Jahre verschwunden war. Vielleicht hat dann der Samen im Boden geschlummert. Bei mir gab es heute ja wegen der aut. Rechtschreibkorrektur ein Germanium.....
    Schön, deine Rosenpracht. Jetzt kannst du auch wieder unter der Pergola sitzen und alles genießen, wenn es so warm wird.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  18. Es ist wunderschön bei Dir, liebe Margit! Und über fehlende Wärme kannst Du ja im Moment auch nicht klagen, oder?! Ich finde Dein Laubenplätzchen einfach toll und der tut Dir sicherlich auch gerade gute Dinge als Schattenspender!
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!