Montag, 8. Februar 2016

Frühlingsahnen

 

Bei uns ist es heute sehr mild und die Sonne kommt immer wieder heraus... der Sturm ist hier noch nicht angekommen. Also habe ich den schönen Tag genutzt und habe im alten Garten ein wenig aufgeräumt. Die Stauden und der Kirschlorber wurden zurückgeschnitten. Jetzt kann der Frühling kommen.

 


 


 


 

Es fiel wieder allerhand Schnittgut an. Strauchschnitt entsorge ich - der Staudenrückschnitt wird kompostiert!

 


 


Jetzt sieht es schon richtig gut aus!
Auf den Bildern leider nicht so gut zu erkennen!



Ich hoffe, dass es bei Euch nicht zu sehr stürmt...

Einen schönen Tag wünscht Euch 

Kommentare:

  1. So schöne Fotos und das alte Waffenrad, echt toll

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe jetzt auch fast alle Stauden zurückgeschnitten. Jetzt regnet es hier allerdings wieder. So "aufgeräumt" wie bei Dir sieht es hier aber noch nicht aus.
    LG kathinka

    AntwortenLöschen
  3. ich habe schon einen Großteil im Herbst zurückgeschnitten, aber es gibt trotzdem noch genug und ich werde wohl bald, wenn meine Erkältungs halbwegs vorbei ist, endlich mal loslegen... Die Krokusse sind bei uns hier noch nicht so weit, allerdings haben die Narzissen in den letzten Tagen schon ganz gut zugelegt und die Schneeglöckchen liegen auch schon in den Startlöchern.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Margit,
    du warst also auch schon fleißig. Gestern habe ich ordentlich was weggeschnitten, bis die Biotonne voll war. Leider ist mein Komposter nämlich auch schon voll, so muss ich ihn erst leeren, bevor ich den Staudenschnitt unterbringen kann.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Darauf freue ich mich schon: Das Aufräumen! Wenn alles ordentlich und fein geschnitten ist! Einen großen Teil hat der Sturm heute übernommen: Mein Laub auf den Beeten ist fast spurlos verschwunden....darunter laute Spritzen der Tulpen und Co....sogar die Buschwindröschen treiben brav aus- freu!!! Einen lieben Gruß von Susan

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margit
    mich hat es am Samstag als die Sonne schien auch in den Fingern gejuckt. Nun sind bei mir auch schon einige Beete zurück geschnitten und bereit für den kommenden Frühling.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  7. Und ob das hier stürmt, und meine Haustür ist offen, weil die Handwerker drin sind. Helleborus wie Saufutter, jetzt hab ich es kapiert. Die Blätter der Hellis sind so hart, die geb ich nicht auf den Kompost. Und du?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns hat es letzte Nacht fürchterlich gestürmt. Das beeindruckt mich gerade weniger, da die Kübelpflanzen ja noch alle geschützt im Haus stehen. Sonst purzeln die immer durch die Gegend. Schön, dass die Krokusse bei dir schon herausschauen. Ich habe am Sonntag bei meinem Schwiegervater Winterlinge ausgegraben. Er hat so viele, dass er mir gerne ein Töpfchen spendiert hat. Meine sind noch ganz winzig.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. ... und ich bin mir sicher, du bist nach dieser Arbeit zufrieden nachhausegeradelt :-) Bei uns stürmt es auch seid gestern und grad vorhin hats dazu noch ein Gewitter gegeben mit Blitz und Donner. Meine Güte, was ist das nur für ein Wetter.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Margit,
    da hast Du das frühlingshafte Wetter am Wochenende hat ja wirklich gut genutzt - da kann das Frühjahr ja bald kommen :-). Ich warte mit Aufräumen noch etwaas, bis der Sturm vorbei ist, der hier gerade ziemlich wütet.
    Liebe Grüße, Birthe

    AntwortenLöschen
  11. Das sollte ich auch dringend tun, aber hier fehlt einfach die Sonne...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!