Donnerstag, 29. September 2016

Herbst in seiner schönsten Form...

 


Bei herrlichem Herbstwetter war ich heute mal wieder im alten Garten. Das Pfaffenhütchen (Euonymus) erfreut, wie jedes Jahr mit wundervollem Laub. Leider ist das nur ein sehr kurzes Vergnügen!

 











Die Pfirsichernte hält sich heuer in Grenzen. Die Früchte kann man zu leckerer Marmelade verarbeiten!





Der Feuerknöterich (Polygonum amplexicaule) ist eine wunderbare Staude, die leider ein wenig zum Wuchern neigt - sich aber ganz gut im Zaum halten lässt.



Meine unbekannte Rose hat wundervolle Hagebutten. Aus diesem Grund habe ich sie aus einem Steckholz gezogen!



Kein Witz!!! Mein Zierapfelbaum blüht tatsächlich auf einer Seite...


... auf der anderen Seite trägt er kleine Äpfelchen!




 Eigentlich ein Bodendecker! 'Bad Wörishofen' erobert aber mittlerweile sogar den Rosenbogen!



 Der Wasserdost (Eupatorium) ist bereits verblüht - aber immer noch sehr schön anzusehen!



Hier nochmal 'Bad Wörishofen' in Nahaufnahme.


Ich kann mich gar nicht erinnern, dass ich jemals eine Aster gepflanzt habe...



Genießt das herrliche Herbstwetter - für das Wochenende ist bereits Regen angekündigt!

Viele Grüße von

Kommentare:

  1. Hallo Margit,
    dein Garten sieht wirklich ganz toll aus in der Herbstsonne.
    Hier reicht mir das sonnige Wetter jetzt langsam wirklich. Hoffentlich regnet es dieses Wochenende endlich, sonst hat mein Zierapfel bald alle Äpfel abgeworfen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margit,
    wunderschön, wie das Licht mit dem Schatten spielt, bei dir im Garten!
    Es sieht auch so schön grün & frisch aus.... gar nicht so vertrocknet wie bei mir.
    Herrliche Bilder!
    Spätsommerliche Gartengrüße von
    Vita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margit,
    Dein alter Garten leuchtet so wundervoll in den Herbst hinein. Hier ist der Wasserdost noch nicht ganz verblüht, was mich sehr wundert bei der Trockenheit. Letzte Nacht sind mal 2 Liter gefallen, der erste Regen seit über einem Monat. Deine Laube mit der Veranda oder auch den Pergola-Sitzplatz möchte ich auf der Stelle herbeamen zu mir :-)
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  4. Ein Traum!!! So ein Paradies aber auch!
    Wünsche dir ein superfeines Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margit,
    Dein Rasen - wunderschön! So herrlich frisch grün - wie im Frühling! Bei dem Anblick kommt erst gar kein Gedanke auf, dass die Vegetationszeit für dieses jahr rasant ihrem Ende zugeht!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. ...und noch einmal ICH!
    Liebe Margit, Du schreibst da etwas von einem "alten" Garten??? Demnach gibt es mindestens 2 Gärten, die Du versorgen mußt?!
    Nochmals liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,
      ja, ich vorsorge (noch) zwei Gärten. Wir haben ein Gartengrundstück und seit wir in unser Haus gezogen sind, haben wir noch einen Garten. Ist zwar schade, aber ich suche einen Mieter für den alten Garten, weil wir ihn einfach nicht mehr nutzen!
      Gruß Margit

      Löschen
  7. Liebe Margit,
    das sind herrliche Herbstimpressionen. Das Pfaffenhütchen leuchten ja wirklich ganz beeindruckend. Und wie schön, dass eine Aster eingezogen ist :-)!

    Hier stürmt und regnet es schon seit ein paar Tagen und es fühlt sich richtig herbstlich an.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!