Montag, 3. Oktober 2016

Sieben auf einen Streich...

 


Heute mal keine Bilder aus meinen Gärten, sondern aus dem Garten meines Bruders!
Dort gibt es nämlich Igelnachwuchs - sieben kleine Igel!!!






Was mich natürlich besonders begeistert, dass die kleinen Igel zwischen Storchschnabel aufwachsen! Haha....



Ich hoffe, dass sie noch genügend Gewicht zulegen, damit sie den nahenden Winter gut überstehen!!!

Einen schönen Feiertag wünscht Euch




Kommentare:

  1. Dann hat er ja in Zukunft viele fleißige Schneckenfresser! Vielleicht kannst du für deinen Garten noch welche adoptieren ;-)
    Jetzt müsste man noch ein tollen Winterquartier bereitstellen, damit die auch da bleiben.
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja toll! Igelnachwuchs hatten wir noch nicht im Garten.
    Ich denke, es war dieses Jahr auch sehr schwer für sie bei der Dürre.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Klasse... soviel aufeinmal habe ich auch noch nicht gesehen... ab und zu kommt mal ein ausgewachsener zu uns auch hat schon mal einer im Garten unter Gras unter Blättern überwintert.

    Hoffentlich überleben die Kleinen das ...

    Herzlichen Gruß Margit... noch eine schöne Herbstzeit ...

    AntwortenLöschen
  4. Klasse... soviel aufeinmal habe ich auch noch nicht gesehen... ab und zu kommt mal ein ausgewachsener zu uns auch hat schon mal einer im Garten unter Gras unter Blättern überwintert.

    Hoffentlich überleben die Kleinen das ...

    Herzlichen Gruß Margit... noch eine schöne Herbstzeit ...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margit,
    das sind wunderschöne Bilder und Momente. Denn sicher kommt es nicht so oft vor, dass man so etwas beobachten kann. Bei uns hatte ja im letzten Jahr auch ein Igel im Rosenrondell unter dem Lavendel überwintert, aber ich denke das war eher die Ausnahme. Aber wer weiß, vielleicht hat er sich ja die Stelle gemerkt ;-).
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön Margit!
    Eine Igelfamilie im Garten. Ich hoffe, der Herbst wird mild, damit sie es packen. Sei beim Säugen zu erwischen stelle ich mir gar nicht so einfach vor!
    Toll!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön!! Bin ein großer Igelfan und momentan geht auch gut was an Futter weg. Aber Nachwuchs hatten wir hier noch nicht. Hoffe, alle Kleinen kommen gut über den Winter.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie süß, Margit! Sieben Stück. Hoffentlich schaffen sie es über den Winter. Bei uns sind für Ende der Woche erstmals nächtliche Minustemperaturen gemeldet.

    Wir sind im Übrigen wieder da.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Margit,
    ach, sind die süß!!! Dass, man solch kleine Igel zu fotografieren bekommt, ist, galube ich, auch eine Seltenheit.
    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Christine


    AntwortenLöschen
  10. Hallo Margit,
    da hast du aber auch Glück gehabt die Igelchen zu fotografieren. Wir hatten auch schon Igel im Garten, aber gesehen habe ich leider selbst keinen.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Margit,
    die sind putzig. Gestern noch habe ich einen Igel von der Straße getragen, der in aller Seelenruhe die Straße hoch lief und nicht nach rechts oder links ins Gebüsch. Warnblinker an, raus aus dem Wagen und dann gemerkt, wie spitz diese Stacheln doch sind. (Ging dann aber, mit einem Tempo in jeder Hand.)

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. Das sind ja tolle Fotos...sie scheinen sich sehr wohl zu fühlen im Garten deines Bruders. Ich hatte dieses Jahr zwei Igel im Garten beobachten können. Sie hatten ihr Zuhause unter der Gartenlaube des Nachbarn.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Ein solch großer Wurf von Igeln habe ich noch nie gehört. Glückwunsch liebe Margit. Meine Igelfamilie hatte letzten Herbst Junge zur Welt gebracht. Wenig später habe ich einen kleinen toten Igel gefunden, leider. Wie es dem Rest erging, weiß ich leider nicht, habe sie danach nie wieder gesehen. Nur heuer haben sie im Garten überall rumgekotet, also muß doch noch einer unterwegs sein.
    Deinen Brief hab ich vor einigen Tagen erhalten, vielen Dank dafür, und nein, du bist mir nichts schuldig. Ich wollte dir einfach eine Freude machen.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  14. Welch bezaubernde kleine Kerlchen!
    Und nützlich im Garten dazu ... was will man mehr.
    Hoffentlich kommen die Kleinen gut durch den Winter, ich drücke jedenfalls fest die Daumen.
    Herbstliche Gartengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  15. Oh Mensch, wie entzückend! Und gleich sooo viele! Ich hoffe, dein Bruder gibt ihnen (bzw. ihrer Mutti) noch etwas Katzenfutter dazu, damit das mit dem Gewicht-Zulegen schneller klappt! (Ich habe gehört bzw. gelesen, dass es heuer so viele etwas zu spät geborene Igelkinder gibt, die menschlicher Hilfe bedürfen, um den Winter zu überstehen…) Also Daumendrück, dass es die Kleinen und natürlich auch ihre Mutter schaffen, allesamt gut durch den Winter zu kommen!

    Herzliche Wochenteilungs-Grüße, Traude

    AntwortenLöschen
  16. ach wie süüüß
    die sind aber spät drann
    ich fürchte das Gewicht für den Winterschlaf erreichen sie nicht mehr..
    da muss deine Bruder ev. Quartier anbieten ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Ach, wie niedlich! Igelnachwuchs konnte ich hier in unserer Gegend noch nie beobachten. Da ist der Garten Deines Bruders ja demnächst wohl schneckenfrei!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  18. Mensch, sind die süss! Ich will auch;-) Liebe Grüsse vom Engelrein, Thomas

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!