Samstag, 11. Februar 2017

Noch kein Hauch von Frühling...



 Ich hätte Euch ja gerne heute ein paar vorfrühlingshafte Bilder aus meinem Garten gezeigt, aber da ist einfach noch gar nichts! Nicht einmal eine Spitze eines vorwitzigen Schneeglöckchens ist zu sehen. Die Sonne meinte es heute wirklich gut mit uns... aber es täuscht... der Boden ist noch hart gefroren.
Und so habe ich heute lediglich die Himbeerruten abgeschnitten (was ich eigentlich schon im Dezember machen wollte) und das Laub zusammengefegt.


 



Hier ist es deutlich zu sehen... der Frühling ist noch nicht in Sicht. Die Sonne steht noch zu tief, um in alle Teile meines Garten zu reichen.





Und so müssen wir uns wohl oder übel noch mit winterlichen Schönheiten begnügen!



Haltet durch!!! Der Frühling kommt... irgendwann bestimmt!

Viele Grüße von

Kommentare:

  1. Liebe Margit,
    irgendwie strahlen die Fotos trotz allem einen Hauch von Frühling aus. Ich kann schon die Vögel singen hören. Vielleicht liegt es an der Sonne.
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margit,
    Frühlingsvorboten habe ich auch noch keine entdeckt, aber ab Montag sollen die Temperaturen in die Höhe klettern und dann werden bestimmt bald die ersten Blümlein blühen.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margit,
    bei mir zeigen sich schon die Spitzen der Schneeglöckchen und ein Krokus ist kurz vor dem Aufblühen. Aber das liegt sicher auch daran, dass sie einen günstigen Platz auf der Südseite und in der Sonne (falls mal welche da ist) haben. Gestern Morgen war bei uns wieder alles weiß, aber der Schnee war sehr schnell wieder weg und nächste Woche soll es ja schon mal einen Hauch von Vorfrühling geben.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Margit,
    dein Garten sieht trotzdem toll aus.
    Hier ist immerhin fast der ganze Schnee wieder getaut, und die Schneeglöckchen und Krokusse sind zu sehen. Vielleicht wird es tatsächlich wärmer in den nächsten Tagen, dann kommt der Garten in Schwung.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Margit, ja, den Frühling sehnen wir nun herbei - Gartencenter und -Zeitschriften verführen bereits zum Frühlings-Einkauf, aber: es ist eindeutig noch Winter - im Februar meist noch eher als im Dezember, wie die letzten Jahre gezeigt haben. Hier hat es gestern nochmal ordentlich geschneit. Nächste Woche soll es wärmer werden, das sorgt dann schon für einen Hauch Frühling, zumal die Vögel eifrig zwitschern. Die Tage werden spürbar länger, herrlich, der Frühling darf kommen, wir warten sehnlichst darauf. Genießen wir schonmal die schönen, sonnigen Tage zwischendurch und die länger werdenden Tage. Herrlich ! Liebe Grüße, Birthe :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Margit,
    er lässt nicht mehr lange auf sich warten: Bei uns fangen schon die ersten Schneeglöckchen an zu blühen, Vögel zwitschern fleißig laut und nächste Woche soll es wärmer werden. Sind das keine Anzeichen des kommenden Frühlings?
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  7. Margit, ich sehen mich auch so sehr nach den warmen Sonnenstrahlen, die die Schneeglöckchen hervor locken..... Er kann jetzt wirklich kommen..... der Frühling!
    Dir einen schönen Sonntag
    Christin

    AntwortenLöschen
  8. Es war einfach zu lange frostig...da müssen wir uns noch etwas gedulden. Aber nächste Woche werden die Frühjahrsblüher bestimmt aus dem Erdreich gelockt...:-)) Die Winterschönheiten können sich auch noch sehen lassen...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Margit, ich habe heute deinen Blog entdeckt. Deine Bilder sehen aber schon nach weichendem Winter aus. Es dauert sicher nicht mehr lange, bis die ersten Frühlingsboten ihre Köpfchen aus dem Boden strecken...
    Bei uns ist letze Woche der Schnee geschmolzen und nun lacht endlich auch wieder die Sonne ein wenig. Die ersten kleinen, grünen Spitzen konnte ich jetzt schon entdecken - und ich bin voller Vorfreude auf die Blümchen im Garten!
    LG Marie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Margit,
    ich leide mit Dir gemeinsam am Gartenentzug! Da geht absolut nichts draußen, ist für alles zu kalt und Stein und Bein gefroren. Hier auch Fehlanzeige mit blühenden Schneeglöckchen. Warten wir weiter auf das Frühlingserwachen, was?
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Margit,
    also bei uns gab's heute immerhin Sonnenschein und 10 Plusgrade (morgens allerdings minus 8...) und die Vögel haben begeistert gezwitschert. Aber Schneeglöckchen & Co. habe ich hier auch noch nicht entdeckt. Doch es ist, wie du sagst, irgendwann kommt er, der Frühling! (Gestern Nachmittag, als es ähnlich warm war wie heute, habe ich übrigens beim Walken eine Nacktschnecke gesehen. Die hat wohl geglaubt, dass ihre Zeit gekommen ist, aber das war hoffentlich ein - für sie fataler - Irrtum!)
    Herzliche Rostrosengrüße und alles Liebe,
    Traude

    PS: Ja, du hast bestimmt recht, dass Solarzellen auch mal zu Sondermüll werden, aber ich denke mir bzw. hoffe, dass das ein jahrzehntelanger Prozess ist... Jedenfalls werden diese Waagen vom Umweltversand angeboten... Lavera verwende ich ebenfalls, z.B. die Handcreme - ich freue mich auch immer, wenn ich Marken finde, die ohne gewisse "böse" Stoffe auskommen. Einige gibt's ja zum Glück, aber einfach ist es (noch) nicht, sie zu bekommen....

    AntwortenLöschen
  12. Mir gefällt dein Garten obwohl sich der Frühling nicht blicken lässt.
    Dieses Jahr ist auch hier alles etwas spät, aber die Natur holt bestimmt nach und das große Blühen kommt.
    Herzliche Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  13. Lindo.
    Prazer em conhecer seu blog.
    janicce.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!