Montag, 13. März 2017

Endlich geht es los ...



 Endlich geht es los... ich habe das schöne Wetter genutzt und im Garten gewerkelt.
Noch ist es zwar etwas zu früh für den Rosenschnitt... aber, da ich schon mal vor Ort war, habe ich das auch gleich erledigt! Dabei habe ich festgestellt, dass ich eine ganz ordentliche Menge an Rosen habe!!!


 








Die Lenzrosen fühlen sich in meinem Garten sehr wohl - fast zu wohl!



Sogar die Leberblümchen blühen schon! Die Farbe kommt auf dem Bild immer viel zu verwaschen rüber.



 Bei einigen der "Fetten Hennen" war wieder mal eine Teilung fällig.



Das restliche Herbstlaub habe ich mit dem Rasenmäher aufgesammelt. Das klappt sehr gut und vereinfacht diese Arbeit ungemein. Das Laub wird gleich klein gehäkselt und kommt dann auf den Kompost! Anschließend gabe es gleich noch eine Portion Rasendünger.





Die ersten Bienen sind auch unterwegs und nehmen ein "Pollenbad"!









Meine Tätigkeit am Samstag... der Kompost wurde gesiebt, ausgebracht und umgesetzt! Das gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsaufgaben! Der Kompostplatz liegt unter einem weit ausladenden Nadelbaum. Das ist eigentlich nicht so gut, da kaum Regen durch die dichte Krone kommt. Da hilft nur immer wieder mal wässern.



Ich habe extra darauf geachtet, mich nicht zu überanstrengen. Das ist oft die Gefahrt, wenn man im Garten arbeitet. Ich habe festgestellt, dass man auch gut vorankommt, wenn man langsamer arbeitet.
In diesem Sinne... ich hoffe, Ihr habt noch keinen Muskelkater!!!

Viele Grüße von


Kommentare:

  1. Hallo Margit,
    Muskelkater bekomme ich jedes Mal sowohl beim Kompostverteilen als auch beim Staudenrückschnitt. Naja, nachher ist man trotzdem stolz und zufrieden, dass man es hinter sich gebracht hat. Langsam arbeiten kann ich irgendwie nicht...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margit,
    ich habe schon festgestellt, dass ich genau so schnell vorwärts komme, wenn ich langsamer arbeite, Muskelkater bekomme ich aber abhängig von der Arbeit trotzdem.
    Ich bin auch froh, dass der Frühling jetzt endlich kommt und hoffe, das nicht noch ein Rückschlag kommt.
    Die Bilder sind sehr schön.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margit,
    das sagst Du was mit dem Überanstrengen! Das ist jedes Jahr das gleiche Problem. Der Gärtner kann es nicht abwarten, will alles auf einmal wuppen und kriecht dann ein paar Tage stöhnend umher. Ich konnte mich beherrschen und mache jeden Tag nur ein bisschen. So picobello wie die Fotos aussehen, hast Du schon eine ganze Menge geschafft.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Die Lenzrosen fühlen sich zu wohl....das ist doch super und die ersten Bienen haben gleich eine Menge Blüten als Futterquelle. So ein paar gelbe Krokusse habe ich hier auch entdeckt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margit,
    alle Achtung! ...so weit wäre ich auch schon gerne...Aber in diesem Jahr gehen bei mir die Uhren halt etwas anders...Zuerst der Sturz, dann gestern im Krankhaus die Diagnose Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich...Ich bin hin und weg...seufz...Aber ich werde mich nicht aufs "Stühlchen setzen" - ich werde nur ALLES so viel langsamer angehen lassen müssen, nicht gerade meine Stärke...Und wenn ich dann einen so toll hergerichteten Garten, wie den Deinen sehe...dann packts mich...nur gut, dass es jetzt 23.30 Uhr ist...da kann selbst ich der Versuchung widerstehen in den Garten zu gehen...Witz...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margit,
    da warst du schon sehr fleißig und hast viel geschafft. Ich muss noch ein wenig vorsichtig sein bei der Gartenarbeit, da ich mein Bein gebrochen hatte. Vieles hat daher mein Mann schon erledigen müssen, da wir im Garten einige Neuerungen vorhaben. Aber jetzt gehts auch bei mir wieder los und ich freue mich schon sehr, wieder ohne Krücken durch den Garten zu wandern.
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  7. Deine Rasenkanten sind so schön abgestochen. Falls du an deinen freien Tagen nicht weißt wohin mit deiner Kraft - gerne bei mir, Gästebett vorhanden! ;) Ich erinnere mich, dass du Hellis gnadenlos dezimierst, oder? Dabei sind sie so dankbar. Es sieht toll aus bei dir!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß garauch nicht, wann ich die Kanten zuletzt abgestochen hab.... sieht wohl nur auf dem Foto so gut aus!
      Gruß Margit

      Löschen
  8. Das mit dem Muskelkater kenne ich auch. Ich wundere mich immer wo es überall weh tun.Man macht immer zu viel,aber wenn man dann sieht,
    was man geschafft hat ist man Glücklich.
    lb Ursula




    ske

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!