Freitag, 21. April 2017

Brrrrrr....




Heute Nacht war es wohl hier am kältesten! Ich kann nicht sagen, wie kalt es war... auf jeden Fall waren alle Pflanzen gefroren (... aber wohl zum Glück nicht erfroren)! Der Fisch in meinem Fass scheint von der Kälte auch nicht gerade begeistert zu sein... jedenfalls schaut er recht grimmig! Der Storchschnabel lächelt nur milde über kalte Temperaturen... ihm macht das nichts aus!



Meine Lieblinge, die Schachbrettblumen, hängen noch ein wenig in den Seilen... aber ich denke, das wird spätestens in ein paar Stunden wieder.









Die Sonne scheint... und die Temperaturen werden steigen. Laut Wetterbericht soll jetzt auch das Schlimmste überstanden sein! Ich hoffe, Ihr habt nicht zu viele Frostschäden!!!

Ein schönes Wochenende wünscht Euch


Kommentare:

  1. Liebe Margit,
    sieht zumindest so aus, als hätte Dein Garten alles recht schadlos überstanden. Hier war es letzte Nacht frostfrei, Wolken von der Nordsee.
    Hoffen wir, das es das jetzt war mit den nächtlichen Minusgraden.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margit,
    ich hoffe auch, dass wir den nächtlichen Frost schon hinter uns haben.
    Dein Garten sieht gut aus. Die Schachbrettblume verträgt leichte Minusgrade problemlos, genau wie Tulpen. Der mini Teich im Fass ist sehr schön, er gefällt mir.
    Ich wünsche Dir ein schönes kommendes Wochenende.
    Loretta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Margit,
    bei uns sieht alles auch recht gut aus, die Temperaturen lagen am frühen Morgen bei -3 Grad...da haben wir nochmal Glück gehabt, obwohl der Elstar wurde auch vorsichtshalber mit einer Plane abgedeckt. Dein gefrorenes Wasserfaß ist ein tolles Fotomotiv.
    Ein nettes Wochenende wünsch ich dir, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Margit,
    ohje, das sieht wirklich eiskalt aus bei dir. Hier war es nicht ganz so schlimm, aber trotzdem haben sich einige meiner Pflanzen einen Frostschaden geholt, vor allem der Wilde Wein. Ich hoffe, bei dir ist alles gesund und munter aufgetaut.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Der arme Fisch, am Ende müßt ihr in grillen! Es ist vieles hinüber, ich versuche, es mit Fassung zu tragen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Schönen guten Morgen, liebe Margit!
    Ich glaube es hat sich keiner über die Rückkehr des Winters gefreut, nachdem wir uns schon so an die warmen, sonnigen Tage gewöhnt hatten. Aber auch ich war fasziniert von dem Anblick, den der Garten am Donnerstagmorgen, nach der eisigen Nacht geboten hat. Alles war mit Eiskristallen überzogen und es glitzerte und funkelte überall als sich dann auch noch die Sonne blicken ließ.
    Die Aufnahme mit deinem Wasserfass und dem grimmig dreinblickenden Fisch ist toll.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!