Mittwoch, 12. April 2017

Neue Zaunpfosten





 Ich liebe ja meinen Kastanien-Staketenzaun... aber jetzt war es an der Zeit, die total morschen Pfosten zu ersetzen. Kastanienholz ist als einheimische Holzart sehr haltbar und bedarf auch keiner Behandlung. 13 Jahre haben die Pfosten gehalten. Der Zaun selbst ist noch einigermaßen stabil und wurde daher wiederverwendet. Die neuen
 Pfosten waren für meine Zwecke fast ein wenig zu dick... aber egal!
Damit man die Pfosten besser in den Boden bekommt, bietet es sich an, die Löcher mit einem Erdbohrer vorzubohren. Mit einem Vorschlaghammer werden die Pfosten anschließend in den Boden gerammt. Danach geht es ans Spannen des Zaunes. Mit Metallkrampen geht das eigentlich ganz einfach! Ursprünglich habe ich damit die Wasserstelle und den kleinen Teich eingezäunt als Sicherheit für meine Jungs. Mittlerweile ist das nicht mehr nötig und der Zaun ist eigentlich nur noch Zierde.

Ich finde, meinen Kastanien-Staketenzaun kann man durchaus als "nachhaltig" bezeichnen und verlinke meinen Post daher bei Rostroses "A New Life" (ANL). Außerdem würde ich diese Aktion als mein "Gartenglück" in dieser Woche bezeichnen und schicke daher einen Link zu Loretta und Wolfgang von "Ein Fachwerkhaus im Grünen".







Ich habe den Zaun jetzt so befestigt, dass er nicht mehr am Boden aufsteht, damit das Holz nicht von unten morsch wird.

 Jetzt ist die ganze Sache wieder stabil... (war jetzt doch schon einige Jahre etwas wackelig).
Das Aufbauen des Zaunes ist eigentlich recht einfach und man kann sehr gut Geländeunebenheiten ausgleichen.




Jetzt hätte ich eigentlich alles im Garten erledigt, was ich mir vorgenommen habe und es wäre gut, wenn uns der Himmel demnächst vielleicht etwas Regen schicken würde... nun, nicht gerade an Ostern vielleicht...

Viele Grüße sendet Euch

Kommentare:

  1. Hallo Margit,
    wie ich Staketenzäune liebe! Bei dir sieht es mit der Deko am Zaun richtig nett aus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Margit,
    wir haben den Buchs in unserem Garten entfernt und nun möchten wir den Gemüsegarten auch mit einem Staketenzaun vom restlichen Garten abgrenzen. Hast du einen Tipp für mich, wo man solche Zäune günstig bestellen kann.
    Viele Grüße und schöne Ostern
    Melanie Ebling

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt zahlreiche Anbieter im Web. Zum Teil kann ma die Zäune auch vor Ort kaufen.
      Ich hab meine Pfosten auf eBay bestellt. Da wirst Du bestimmt fündig. Es gibt die Zöune in allen möglichen Varianten.
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  3. Hast du das mal wieder alleine gemacht mit dem Bohrer? Ich käme gar nicht auf die Idee, du bist halt klasse. Ostersonntag soll es hier bei 7 Grad regnen. Man kann es sich nicht aussuchen. Euch wünsche ich ein schönes Osterfest - genießt es.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sigrun, das mit dem Bohrer erleichtert das Einschlagen der Pfosten ungemein! War wirklich keine große Sache und relativ schnell erledigt!
      Viele Grüße von
      Margit

      Löschen
  4. Liebe Margit,
    den gleichen Erdbohrer haben wir auch, sehr nützliches Teil. Ich mag Deinen Staketenzaun sehr. Regen hatten wir schon ein wenig, der Rest kommt dann wohl leider über Ostern. Aber der Boden kann es brauchen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margit,
    wer hätte das gedacht, dass Du Zaunpfosten setzen kannst. Klasse! Der Staketenzaun sieht sehr gut aus. Dein Garten sieht schön aufgeräumt aus. Bei uns fehlt Regen auch. Ich habe schon lange Grassamen gestreut, aber die keimen nicht, zu trocken.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Osterfest.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margit,
    dein Zaun sieht gut aus! Ich mag es, wenn der Zaun natürlich wirkt und sich so gut in den Garten einfügt.
    Bei uns hat es schon den gewünschten Regen gegeben - nun kann ja wieder die Sonne ien wenig hervorgucken ;-)
    Liebe Ostergrüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen mega gut aus. Ich hätte auch gern so einen Zaun.
    Ich wünsche Dir mit Deinen Lieben schöne Feiertage.
    Viele Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  8. Sieht sehr gut aus... Als ob er dort schon Jahre stehen würde!
    LG
    Karolina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karolina,
      das tut er auch schon.... ich habe ihn vor über 10 Jahren aufgebaut, damit keins der Kinder in den Teich oder das Wasserbecken fallen konnte. Die Holztüren sind mittlerweile verschwunden. Der Zaun ist noch geblieben... sieht einfach dekorativ aus! Und jetzt mit den neuen Pfosten, ist er auch wieder einigermaßemmal stabil!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  9. Hallo liebe Margit,
    Dein Staketenzaun kann ohne Zweifel als nachhaltiges Gartenteil angesehen werden. Und wirklich hübsch anzusehen, wobei ich gut verstehe, dass Du ihn erhalten wolltest. Ein Stück Gartenglück eben... 🤗

    Frohe Ostern und liebe Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht halten die dicken Pfosten ja diesmal sogar noch länger!
      Viele Grüße vonvon Margit

      Löschen
  10. Staketenzäune gefallen mir sehr und deiner ist auch noch so schön dekoriert.
    Regen ist bei uns auch bitter nötig, auch wenn es gerade Ostern ist.
    schöne Ostern wünscht, Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Staketenzäune auch sehr!
      Jetzt fängt es gerade zu regnen an... aber noch recht zaghaft!
      Dir auch ein schönes Osterfest!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  11. Liebe Margit,
    der Zaun sieht richtig klasse aus, genau nach meinem Geschmack, auch die Gestaltung dieses Gartenzimmers passt sehr gut zum Zaun und gefällt mir außerordentlich gut, alles wirkt sehr natürlich.
    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Margit,
    vielen Dank für die netten Kommentare auf meinem Blog - ein Staketenzaun im Garten hat was... deiner ist so nett dekoriert und gefällt mir super gut. Respekt, dass du die Pfosten selbst gesetzt hast.
    Ich wünsche dir einen schönen Ostermontag,
    viele Grüße von Marita

    AntwortenLöschen
  13. Oh, das haben wir diese Woche auch noch vor.
    Sieht gut aus!
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  14. das sieht wieder richtig toll aus ;)
    so ein Zaun grenzt ab.. bietet aber auch Durchblick
    gefällt mir gut ..vor allem auch mit der Deko
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Margit, solch einen Zaun habe ich auch um meinen Garten und teilweise auch darin. Er ist so dekorativ, dass man ihn immer und überall gut sehen kann. Wir hatten damals den Hinweis bekommen, die Pfosten vorher anzukokeln, was wir auch taten. Dies würde helfen, sie länger haltbar zu machen. Unser Zaun ist aber auch erst 6 Jahre alt.... Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass mit und am Zaun. Vielen Dank für die tollen Bilder. Sei gegrüßt von Marion

    AntwortenLöschen
  16. Das passt ja, dass ich gerade über einen Staketenzaun im Kleingarten zum Nachbarn hin grübele und dann erstmalig auf Deinem hübschen blog lande☺. Zum Nachbarn steht bisher ein oller grüner Kaninchendrahtzaun, der allerdings auf Fotos recht unsichtbar ist... Aber Dein Staketenzaun hat Charme und vielleicht ist es Zeit für Neues?!
    liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Margit, ich möchte auch irgendwann unbedingt einen staketenzaun haben und war fast froh um den Kommentaren zu lesen, dass nicht nur ich mich lange zeit gefragt habe wo ich denn einen kaufen könnte. In den gartenzeitschriften wird einem immer das Bild vermittelt man könne ihn in jedem baumarkt kaufen aber ich hab sie schon alle abgeklappert und werde wohl schlussendlich im Internet bestellen. Ich bin ein großer stockrosen-Fan und eines Tages werden sich die schönen Blüten an den staketen anlehnen dürfen ;-)
    Alles Liebe,
    Julia

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!