Dienstag, 28. August 2012

Ich gebe zu,...

... dass ich ein wenig gemogelt habe! Ich habe zwar einen Aprikosenbaum in meinem Garten, allerdings werden die Früchte meist nicht reif und eignen sich daher nicht für Marmelade!

Aber schließlich gibt es ja Supermärkte und die hatten wirklich wunderschöne Aprikosen zu einem sehr günstigen Preis! Die konnte ich natürlich unmöglich stehen lassen...













  

Ich habe mir die Mühe gemacht, die Aprikosen abzuschälen und war wirklich begeistert von der tollen Farbe und dem tollen Geschmack!

Aber eigentlich sollte ich den Titel auf 'Pleiten, Pech und Pannen' abändern! Ich habe nämlich offensichtlich zu wenig umgerührt und am Schluss war eine dicke schwarze Schicht im Topf, die ich natürlich durch das Rühren etwas vom Boden gelöst habe! Ich hoffe, dass meine Marmelade trotzdem einigermaßen genießbar ist! Ich hätte wirklich heulen können!
Den Topf musste ich wirklich mit einem Grillreiniger bearbeiten, so angebrannt war er! Zum Glück sieht man diese Panne wenigstens auf den Bildern nicht!




Auf jeden Fall freue ich mich schon auf ein leckeres Frühstück mit Aprikosenmarmelade - hoffentlich ohne Brandgeschmack!


Viele Grüße von Margit

Kommentare:

  1. Liebe Margit,
    ich freue mich sehr, dich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen und werde sicherlich auch öfters nach leckeren Rezepten bei dir Ausschau halten!

    LG Larissa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Larissa,
    na ja mein Rezept für die Aprikosenmarmelade ist ja gründlich in die Hose gegangen!!! Ha, ha,...
    Aber vielleicht veröffentliche ich ja mal etwas Brauchbares!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!