Sonntag, 10. Februar 2013

Hellau und Alaaf...

... zum Faschingsendspurt!!!!



Ich habe gestern für unseren Kinderfasching gefühlte 1000 Amerikaner gebacken!
Die kommen bei den Kids immer sehr gut an, weil sie klein sind, man sie gut in die Hand nehmen kann und lecker sind sie natürlich auch noch!










Ach ja, und wenn ich schon mal dabei bin, vielleicht braucht jemand ja noch ein schnelles Rezept für den Faschingsendspurt...


Amerikaner

Zutaten:
125 g Margarine
3 Eier
125 g Zucker
1/2 Zitroback
1 Eßl. Rum
300 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Rührteig herstellen und aus dem Teig kleine Kugeln bzw. Häufchen formen (das geht am besten, wenn man die Hände immer wieder anfeuchtet. Es müssen nicht unbedingt schöne Kugeln werden - der Teig verläuft sowieso.)!

Der Teig reicht für ca. 32 Stück.

Die Amerikaner bei 160 Grad ca. 20 Min. backen!

Aus Puderzucker und ein wenig heißem Wasser Glasur herstellen (nicht zu flüssig), die Amerikaner bestreichen und mit Smarties verzieren!


Viel Spaß beim Nachbacken!

Kommentare:

  1. Moin Margit,
    jetzt hatte ich schon die Befürchtung, dass Du hier ein Karnevalsfaß aufmachst....
    Aber die kleinen Amerikaner sehen sehr lecker aus. Ich mach die Glasur immer zu dünn. Ich bin eben ein Backdepp. Macht nix.
    Viel Spaß Dir und den Deinen beim Fasching,
    vany

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich lecker aus und so schön bunt!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Margit ,
    Die sehen ja superlecker aus, hmmmmm ich will,auch welche :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie lecker...da bleibt vielleicht einer für mich übrig? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margit
    Erst einmal gaaaanz lieben Dank für deine guten Wünsche :-)
    Ui, das schaut aber nach vielen Amerikanern aus. Und wenn sie denn so lecker sind, wie sie aussehen, nu denn, dann werden die natürlich im nu verschmaust sein. Einen tollen Fasching wünsche ich dir und deinen Kindern!
    Ich gestehe, die Fasnacht geht an mir vorbei, obwohl wir hier in der Gegend auch in sowas wie einer kleinen grossen Fasnachtshochburg wohnen. Es ist die alemannische Fasnacht, welche hier in der Gegend gefeiert wird, aber irgendwie wieder in jedem Dorf anders.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  6. UUaahh Karneval,dachte ich erst...aber es geht um Leckere Süßigkeiten,das schaut man sich natürlich gerne an!!Gute-Laune-Gebäck!Sehen gut aus!

    AntwortenLöschen
  7. ....jaaaaaaa Miniamerikaner kommen bei den Kids immer gut an und bei mir auch! Ich hoffe ihr habt ne tolle PArty bei uns fällt quasi Karnefall den Vieren zum Opfer...aber egal nächstes Jahr ist wieder Fasching und dann lassen wir´s 5 Tage krachen aber so richtig! Hoffentlich gehts Juli morgen schon wieder besser oder gut!
    Knutschknuddeligefastelofegrüße
    Deine anke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Margit,

    sehr lecker sehen die Miniamerikaner aus, da warst Du aber eine fleißige Bäckerin!!!!
    Wir hier im Norden haben es ja nicht so mit dem Karneval, aber leckere
    Amerikaner gehen ja immer. Nicht nur bei den Kindern, wir essen sie auch sehr gern. Ich habe sie aber noch nie selber gemacht.
    Danke für das Rezept.
    Ich wünsche Euch viel Spaß!

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  9. Mmmhhhhh, ich liebe Amerikaner - aber gleich gibts Donauwelle, ansonsten hättest du mir ruhig mal einen rüberschicken können. Gleich gehts dann mal erst auf die Couch und relaxen bzw. Gartensendung ansehen - wenigstens das kann man ja schon mal.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Margit,

    das sind ja *Amerikaner am Meter*! So viele zu backen... da wäre bei mir irgendwann der Spaß an der Freude weg gewesen ;o)
    Aber ein Portiönchen wäre okay. Nun weiß ich, was ich immer falsch gemacht habe: Ich dachte, man muß die schon in der ungefähren Form auf´s Blech bringen. Die waren dann aber immer platt wie ´ne Flunder...!
    Wir igeln uns hier ein, damit der Karneval ganz schnell vorüber zieht!!!
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  11. Karneval wird hier in der Gegend nicht gefeiert. Aber meine Enkel haben bestimmt Spaß wenn wir die kleinen Amerikaner zusammen backen. Die Smarties sind dann gaaanz wichtig.
    Vielen Dank für das Rezept.
    Viele Grüße von Anette

    AntwortenLöschen
  12. Na, Du bist ja lustig!!! Schreibst Du ganz locker mal eben, daß Deine Küche wegen einer Gartenreportage kalt bleibt!!! Ich werd´ verrückt!! Da mußt Du aber unbedingt von berichten!!!!!!! Eine Winter-Reportage? Und wofür? Fernsehen? Gartenzeitschrift? Nein... ich bin nicht neugierig ;o)
    Einen schönen Abend und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!