Dienstag, 26. März 2013

"Amsel, Drossel,.... "



Bei uns ist es immer noch eisig kalt und gestern fing es doch tatsächlich auch noch zu schneien an! Ich hoffe nur, dass der Schnee sich bald wieder verdrückt und Frau Holle endlich ein Einsehen hat!
Von der Kälte unbeeindruckt, scheinen sich die Vögel um den Nestbau zu kümmern! Man könnte fast sagen, es geht zu, wie im Taubenschlag!

Ich konnte vom Küchenfenster dem munteren Treiben zusehen und ein paar Bilder schießen! Manche Bilder sind etwas unscharf, da ich sie durch die Fensterscheibe fotografiert habe.

Meisen sind häufige Gäste in meinem Garten






Auch einige Buntspechte wohnen in der Umgebung!



Sie zählen zu meinen treuesten Gartenbesuchern - die Amseln!



Die Drossel war kaum zu erkennen - perfekt getarrnt!



Ein Rotkehlchen



Weiß jemand, was das für Gesellen sind? Sie picken auf jeden Fall den ganzen Tag im Gras herum!



Für meinen Tonnistkasten gibt es offensichtlich mehrere Interessenten...



Ich bin gespannt, wer letztendlich einziehen wird!



Nicht sehr gut zu erkennen, da mindestens 20 Meter entfernt und zwischen den Bäumen versteckt... ein Eichhörnchen! Aber der Megazoom meiner neuen Kamera hat es zumindest ein wenig eingefangen!


Es macht mir richtig Spaß, die Tierchen zu beobachten!!!! Toll, wenn man das vom Küchenfenster aus machen kann (und die Finger frieren einem nicht ab, bei der Kälte)! Ich habe auch noch einen Grünspecht entdeckt - konnte ihn aber leider nicht fotografieren - er war einfach zu schnell wieder weg! Aber ich bleibe dran! Genauso werde ich die Augen nach dem Eisvogel offen halten, der vor einer Weile am Bach hinter dem Haus zu sehen war!!! 

Viele Grüße von



Kommentare:

  1. ich habe hier noch eine feste SCHNEEDECKE!
    Die armen Vögel können noch keine Nester bauen.
    Superschöne Bilder, Margit. Aber der Grünspecht fehlt total (hihihihihi)
    Zu Ostern soll es endlich wärmer werden.
    Bei uns klettern dann die Temperaturen auf siedendheiße 3 Grad plus.....
    Lieben Gruß, vany

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön,liebe Margit. Ja es zwitschert überall und die Sonne scheint. Leider darf man die Nase nicht vor die Tür stecken, denn da pfeift ein eisiger Wind. Soviel Holz, wie in diesem Jahr haben wir noch nie verfeuert.
    Was das für ein Vogel ist, weiß ich auch nicht. Ein bißchen sieht er aus, wie ein Blesshuhn, oder neee, doch nicht?
    Ich wünsche Dir auf jedem Fall ein schönes Osterfest und grüße Dich ganz lieb, die Ilona

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margit, bei uns ist auch jede Menge los im Garten. Leider bekommt man bei uns schon gar kein Vogelfutter mehr zu kaufen. Die letzten Meisenknödel sind aber noch da und die armen Fellknäuel kommen zu Hauf. Aber Nester gebaut, Vogelkästen bezogen usw. wird bei uns auch schon fleißig. Vielleicht wissen die Vögel was vom Frühling, was wir noch nicht wissen? LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Bei dem Wetter kann man es wahrscheinlich nur so machen wie Deine gefiederten Gäste: Kopf hoch und optimistisch in die Zukunft blicken.
    LG
    Vera

    AntwortenLöschen
  5. Margit,
    da hast du ja reichlich Besuch am Futterplatz, sind sehr schöne Bilder.
    Den Vogel kenn ich leider auch nicht.....
    Den Tonnistkasten, hast du den selbst gemacht?? Wenn ja wie hast du das unten verschlossen??

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  6. Eine beeindruckende Anzahl an Vögeln zeigst du uns. Die Bilder sind wirklich gut.
    Der dunkle Vogel ist eine Teichralle (Teichhuhn).
    Gallinula chloropus heißt "grünfüßiges Huhn".
    Herzliche Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  7. Das sind aber wundervolle Vogelbilder die du da zeigst! Ich liebe es auch Vögel zu beobachten, aber meistens vertreiben die Tauben bei uns die anderen Vögel von dem Futterplatz, zumindest, habe ich den Eindruck, dass es so ist!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Margit,

    bäh... Schnee! Ihr Ärmsten! Hier ist es sonnig aber eisekalt. Nicht schön, aber besser *als wie* Schnee.
    Da unser Geflügel immer Tag des offenen Stalls hat, geht es dort wirklich zu wie im Taubenschlag. Sobald morgens die Türe offen steht, schwirren die Vöglein heran und bedienen sich ;o)
    Ganz viele Krähen tummeln sich auf der alten Obstwiese. Ich mag diese großen, schwarzen Gesellen. Sobald man wieder Richtung Haus unterwegs ist, bestehlen sie die Gänse.
    Leider habe ich nicht solch eine tolle Kamera. Du kannst prächtige Bilder zeigen!
    Einen schönen Abend und herzliche Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Vogelaufnahmen, liebe Margit....auch wenn es natürlich ohne die Kälte und Schnee frühlingsschöner wäre.
    Hgn och aus dem Süden
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Margit
    Das ist aber eine muntere Vogelschar, die sich da in deinem Garten tummelt.
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  11. Du hast ja viele tolle Besucher im Garten, schön!

    Neulich war bei uns rund ums Futterhaus auch ziemlich viel los, ich habe Rotkehlchen, Meisen und einen Grünfink gesehen, neben den Amseln und Spatzen, die immer da sind.

    Davon habe ich auch einige Fotos gemacht, auch durchs (nichtgeputzte) Fenster, aber leider nicht so gutem Zoom.

    Gefreut hab ich mich trotzdem! ;)

    Schöne Grüße,
    Imke

    AntwortenLöschen
  12. Margit,

    danke für die Beschreibung zum Tonnistkasten.
    Den könnte man ja eigentlich auch ganz leicht selbst herstellen, aus einem Tontopf oder ähnlichem.....mal sehen, werde mir da mal Gedanken machen.

    LG Alex

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!