Mittwoch, 17. April 2013

Ist das nicht hässlich????




Ich zeige ja eigentlich meinen Garten gerne von seiner schönsten Seite (ich denke, das macht jeder)!!! Aber heute möchte ich Euch einmal das nackte Grauen und ein paar weitere Schmuddelecken präsentieren!!!


Ist das nicht schrecklich???



Man meint ja, dass ein gewisser Austrieb zu erkennnen ist...

Ich habe heute zum zweiten mal mit einem neuartigen Mittel aus Belgien gespritzt, das mir Brigitta empfohlen hat! Mal sehen, ob das noch hilft, oder ob ich mich von meiner Buchseinfassung endgültig verabschieden muss! Nach dem Kommentar von Ida bin ich mir nicht mal sicher, was hier die Ursache ist... Pilz oder Buchsbaumzünsler! Bisher bin ich von einem Pilz ausgegangen!

Bisher war mein Buchs immer wunderschön ... und das ohne große Pflege! Tja...

Es gibt in meinem Garten auch noch andere Schmuddelecken, die ich hoffentlich ein wenig aufwerten konnte!


Ich bin zwar immer noch nicht ganz zufrieden mit dieser Lösung... aber die Nachbarn wollten ein wenig Sichtschutz und hatten eine wirklich scheußlich Folie gespannt! Ich hab dann vor einer Weile eine Gewebeplane gekauft, damit es nicht ganz so schlimm aussieht! Gestern habe ich sie dann wieder ordentlich gespannt... damit kann ich leben, zumal sie im Sommer ja ziemlich eingewachsen ist! Direkt am Zaun habe ich die Himbeeren ausgebuddelt und in das mittlere Beet gesetzt. Am Zaun wachsen jetzt zwei rote und eine schwarze Johannisbeere! Daneben hat das Insektenhotel einen neuen Platz gefunden!




An der Grenze zum Spielplatz hatte ich Ranunkelsträucher gepflanzt, die dermaßen viele Ausläufer bildeten (denen ich kaum noch Herr wurde), so dass ich sie kurzerhand augebuddelt habe! Ein wenig kann man es erkennen... ich habe kürzlich eine Hainbuchenhecke gepflanzt! Ich finde, jetzt kann sich auch dieser Bereich durchaus sehen lassen!


So, für heute ist es genug mit Schuddelecken... ich wünsche Euch einen schönen, sonnigen Tag




Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Margit
    Bei den ersten Fotos kam mir nur "Autsch" in den Sinn. Grrrr, da war wohl der Buchsbaumzünsler ganz schön fleissig am Fressen. Hm, ich weiss nicht, aber ich glaub, ich würde dieser Hecke nicht mehr viel geben. Aber vielleicht kommt sie ja doch noch. Probieren geht über studieren sagte meine Mutti immer.
    Wir haben den Zünsler bei uns auch und jetzt kommt ja wieder die Zeit des Kontrollierens und nötigenfalls spritzen.
    Die Plane ist wirklich nicht hübsch, aber deine Verschönerung lässt das Ganze etwas freundlicher erscheinen. Haste gut gemacht. Auch ich kenne diese Ecken im Garten. Hm, werde wohl auch mal meinen Mut zusammennehmen und sie zeigen, vielleicht ... ganz vielleicht ... :-)
    Hab eine gute Restwoche und sei lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Na, da hat´s deinen Buchs aber kräftig erwischt. Wenn du Geduld hast: Alles großzügig zurückschneiden, dass wird meist wieder. (habe ich letztes Jahr erfolgreich vollzogen)Das Problem dieses Jahr war auch die anhaltende Trockenheit und der Wind. Frohes Schaffen weiterhin. Lieben Gruß Beate

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margit,

    oh je, dein Buchsbaum sieht wirklich sehr schlecht aus, ich fürchte auch, dass er sich wohl nicht mehr erholt.
    Solche ungeliebten Ecken haben wir wohl alle im Garten, aber ich finde deine Lösung völlig okay.

    Einen schönen Tag wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  4. Wenn die Buchen mit ihrem späten Blattwurf, nicht immer noch so viel Unordnung machen würden, wenn man meint, den Garten endlich entlaubt zu haben....und meinen Buchsen gehts genauso schlecht wie deinen.
    Ich versuchs jetzt mit Siapton und Knoblauchsud. LG Karin

    AntwortenLöschen
  5. Margit wir sind ganz schön gestraft...ich glaub eher das es ein Pilz ist...
    Bei mir sehen einige Meter meiner kleinen Buchshecke auch so aus. Ich hab sie letztes Jahr stehen lassen, aber da treibt nix mehr aus. Jetzt werde ich sie ausgraben und vergessen..;-((
    Probiert habe ich schon mit allem Möglichen (Pilzmittel welches auch für Weintrauben verwendet wird z.B.)...Ich bin mittlerweile der Meinung, dass die Pflanzen zu wenig Widerstandskraft haben. Ich dünge sie mit Urgesteinsmehl und gebe ihnen Kalk. Auch sollten sie vielleicht etwa lockerer stehen, damit der Wind die Feuchtigkeit schnell abtrocknen kann.
    Ansonsten hilft nur beten....
    Die Buchenhecke gefällt mir gut...ich hab Blutbuchen, die bringen etwas Farbe in den Garten...

    Lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen
  6. Schlimm, dein Buchs. Bei mir ist noch nichts, aber wenn es anfängt, kommt er sofort raus. Ich spritze nichts.

    Ich kenne eine Frau, bei ihr wurden an der Grundstücksgrenze Buden gebaut aus alten Brettern, garniert mit blauen Mülltüten. Da ist dein grüner Anblick noch schön. Im Sommer wirst du es nicht mehr sehen. Wir alle müssen - leider - mit unseren Nachbarn leben. Manche sind ja auch so wie wir.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Tja, die Natur hat ihre eigenen Gesetze, da nützt oft das ganze Spritzen nichts.
    Aber sieh es mal so: jetzt hast du wieder Zeit zum planen und neu anlegen, das ist doch auch schön;-)
    Aber ärgerlich sind solche Überraschungen, wie dein Buchs allemal.
    Ansonsten hast du ja ganz schön gewerkelt, bei mir fängt es in meinem Schrebergärtchen erst jetzt langsam an .Aber ich freue mich schon riesig drauf endlich wieder losgärtnern zu können.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Margit,

    was wäre denn ein Garten ohne solche Ecken? Das Paradies? Das will doch nicht wirklich jemand! Immer wieder planen, und auch mal neu gestalten... wie herrlich!
    Dein Buchs tut mir allerdings sehr leid. Ich hoffe, Du bekommst das in den Griff. Ich hatte bisher Glück, habe aber auch schon von diesem *Buchskrebs* gehört, wogegen es noch kein Mittel gibt :o(
    Deine Nachbarn sind ja lustige Leute! Die können das doch nicht wirklich mögen, trotz aller Diskretion?! Aber solche Design-Künstler gibt es überall ;o)
    Ich denke, mit Deinen beiden grünen Daumen bekommst Du das alles in den Griff. Das wird wunderschön und vorzeigbar ♥ Dir einen schönen Draußen-Tag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  9. Wie mutig von dir,die nicht-schönen Stellen zu zeigen!Die haben wir doch alle im Garten.Aber momentan ist der Ehrgeiz im Bloggerland ja sehr hoch,nur den schönsten und besten Design-Garten zu haben!Hat aber keiner!
    Schlimm mit dem Buchs,wenn es der Buchsbaumpilz ist.Eine Gärtnerei von Bekannten hat den Buchsverkauf schon aufgegeben,es ist ein Kältepilz und nur mit Gift beizukommen...Er wird von Besuchern übertragen,die ihn von Garten zu Garten tragen.Der ganze Riesen-Garten hier besteht nur aus Buchs,wenn der Pilz auch hier her kommt,muss der ganze Buchs weg.LGKatja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Margit..ich krieg zuviel,wenn ich deinen Buchs sehe..oh nee, ich glaubenicht,dass er sich noch erholt..aber wenn es derZünzler ist,kannst du ihn absammeln,hat eine Userin im Forum gemacht und der Buchs hat sich erholt.Wir bekämpfen auch seit 3 Jahren den Pilz..bisher hat es geholfen,aber man sieht es den Hecken und Kugeln auch an,wenn man darauf achtet..ich hoffe,es geht gut.Du warst ja schon sehr fleißig im Garten ..immer wennn ich frei habe,regent es ,aber heute Mittag wird´s wohl klappen..habe soeben Anemonenknöllchen gewässert,die ich heute Mittag pflanzen möchte..wenn ´s nicht regnet..Es gibt übrigens unzählige Windbeuetelrezepte..ich habe sie mit kleinen Erdbeerwindbeutel gefüllt und das ist sehr lecker :-)) schönen Tag..LG Irene

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Margit,
    ich würde dir dringend raten, den Buchs ganz kräftig zurückschneiden, dann treibt er auch kräftig wieder aus und du hast wieder eine geschlossenen Hecke, nach dem Schnitt würd ich nochmal mit Topbuxus spritzen. Du kannst auch versuchen, "Siapton", (das ist ein natürliches Stärkungsmittel, auch für Gemüse und Obst,wird auch im Getreide, Hopfen und Weinbau so wie in vielen Gartenbaubetrieben verwendet,) zu gießen und zu spritzen am besten im Wechsel, mal über das Blatt mal über die Wurzeln, dann hast du mehr Wiederstand gegen Krankheiten, ich mach das seit 3 Jahren, auch meine Rosen sind viel gesünder seither, und du kannst es die ganze Vegetationszeit unbedenklich verwenden, ich misch z. B. auch die Tabletten gegen den Pilz in Siapton, hat dann eine bessere Haftwirkung und wird nicht so schnell vom Regen abgewaschen,
    Hab noch eine schöne sonnige Woche, ganz herzliche Grüße, Brigitta

    AntwortenLöschen
  12. Oh je, deine Buchsbaumhecke sieht ja wirklich schlimm aus.
    Da kannst du nur noch stark zurück schneiden und hoffen. Wirklich schade.
    Deine Schmuddelecke sieht doch total aufgeräumt aus. Wenn erst mal wieder alles grün ist, wird es vielleicht deine Lieblingsecke.
    Ganz herzliche Grüße von Anette

    AntwortenLöschen
  13. So sah unser Buchs auf dem Friedhof auch aus. Ich will dich nicht entmutigen aber wir haben es nicht wegbekommen und mussten eine neue resistente Sorte pflanzen...
    Hochzeit dauert übrigens noch etwas, dieses Jahr nicht mehr.. Außerdem fehlt noch ein Ring an meiner linken Hand ;-)
    Schönes Wochenende!
    Larissa

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!