Montag, 3. Juni 2013

Das ist echt heftig...


So sieht es momentan an allen Ecken und Enden aus!!!!


Hier ist die Hölle los!!! Feuerwehr und THW sind im Dauereinsatz! Wir haben zum Glück eine weiße Wanne und haben kein Wasser im Keller... aber überall um uns herum stehen Keller unter Wasser.
Unsere Stadt hat in den 50er Jahren zum Glück eine sogenannte Flutmulde gebaut. Das ist ein trockenes Flussbett, das normalerweise als Naherholungsgebiet dient und sich kilometerlang durch die Stadt zieht! Bei Hochwasser wird diese Mulde geflutet und schützt so die Stadt vor Überschwemmungen.
Hier einmal ein Bild davon, wie es dort momentan aussieht! Nicht auszudenken, wenn wir diesen Schutz nicht hätten!





Dieses Bild mit dem Fußballtor zeigt eindrucksvoll, wie hoch das Wasser in der Flutmulde schon steht.


Normalerweise ein beschaulicher Fluß, der langsam dahinfließt.


Viel fehlt nicht mehr, dann läuft die Isar über.


Vor dem neuen Gastrofloß wurden Hochwasserwände aufgebaut!!! Hoffentlich werden sie halten!!!!




Leider schüttet es jetzt schon wieder!!! Drückt uns die Daumen, dass es wenigstens bald zu regnen aufhört und dass wir halbwegs gut davonkommen!!! Einige Stadtteile hat es wirklich heftig getroffen - dort wurde bereits der Strom abgestellt wegen der Wassermassen!

Viele Grüße von

Kommentare:

  1. Ach du meine Güte...
    Herrje Margit, das hätte ja auch keiner gedacht, dass solche Massen an Wasser kommen !!! Ich bin in Gedanken bei allen, die mit dem Hochwasser kämpfen und ich bete dafür, dass es aufhört mit regnen und nicht noch schlimmer wird. Schlimm... Ich drücke dir ganz fest die Daumen, Margit !!!
    GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  2. Zum Glück hat es euer Häuschen nicht erwischt! Aber für die betroffenen Nachbarn und die überfluteten Stadtteile ist die Situation natürlich eine Katastrophe! Hoffentlich steigt der Pegel der Isar nicht noch weiter an.
    Viele Grüße
    Irena

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margit,

    es ist furchtbar, was an vielen Flussorten zur Zeit los ist! Wenn ich mich hier über die Sonne freue, dann kommt mir direkt der Gedanke an die schrecklichen Überschwemmungen. Ich weiß gar nicht, wie man das aushalten kann, wenn das Zuhause so ruiniert wird. Aber hoffen wir mal, daß kein Menschenleben zu Schaden kommt!
    Ich drücke ganz feste die Daumen, daß es ganz bald vorbei ist!!! Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Margit, das sieht ja wirklich heftig aus! Wir hier im Norden haben sowas ja Gott sei Dank nicht ganz so heftig...

    Ach so, zum Thema Kuchen improvisieren: Ich vermische dann immer Rezepte, die ich im Kopf habe und ersetze Zutaten oder füge welche hinzu. Das geht fast immer gut ;-)

    LG Larissa

    AntwortenLöschen
  5. Ach liebe Margit, ich drücke fest die Daumen, dass nicht alles noch schlimmer wird! Wir verfolgen hier in unserer Region die Stadt Grimma und leiden ganz doll mit den Bewohnern mit! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das sieht gar nicht gut aus, halte euch ganz feste beide Daumen. Mögen die Wasserpegel doch endlich wieder sinken. Bei uns in der Gegend ist das Gröbste vorbei und die Mehrheit ist mit einem blauen Auge davongekommen.
    Herzliche Grüsse Juralibelle

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Margit, ich drück Dir die Daumen, dass Ihr verschont bleibt. Ich glaube, ich würde verrückt werden, wenn all das, was man sich jahrelang geschaffen hat, dahin schwimmt, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Berlin ist davon bis jetzt noch etwas verschont. Die Spree steigt zwar bei viel Regen auch etwas an, aber es ist noch normal.
    Ganz liebe Grüsse, von Ilona ( die Dir auch eine schöne Woche, trotzdem, wünscht)

    AntwortenLöschen
  8. Das sind ja gewaltige Wassermassen. Auch ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Ich bin weit weg vom Wasser, da gab es keine Probleme.
    Liebe Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Güte, ich dachte schon die ganze Zeit an dich. Wir haben ja auch Freunde da unten, bis jetzt ist noch nichts. Die armen Leute, die es erwischt, sie tun mir so leid.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Oh, es regnet schon wieder bei euch! Ich hoffe ganz fest, dass das Wasser bei euch bald sinkt.
    Ich zeige zwar Blumenbilder aus meinem Garten, aber nur hundert Meter weiter fließt die Werra. Die Wassermassen, die sie mitführt, setzten Teile des Dorfes unter Wasser. Obwohl es seit zwei Tagen nicht regnet steigt das Wasser noch immer. Unser Haus liegt sicher auf einer Anhöhe, aber die Anwohner des Dorfkerns tun mir sehr leid. Erst 2011 war die Werra über die Ufer getreten und hat großen Schaden angerichtet. Jetzt steht sie wieder in den selben Häusern.
    VG Anette

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Margit, schrecklich was da an Wassermengen da ist, auch bei uns in den Nachbarstädten und Gemeinden haben viele mit dem Hochwasser zu kämpfen, Feuerwehr und freiwillige Helfer sind seit Tagen im Einsatz, ganze Ortsteile mussten evakuiert werden, auch einige Bekannte von uns sind betroffen, das ganze Ausmaß wird erst in Tagen sichtbar werden, ich wünsche allen nur ganz viel Kraft und Zuversicht
    GGGLG und für euch sinkende Pegelstände, Brigitta

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Margit,
    ich hoffe, dass bei euch ganz schnell wieder alles wie gewohnt funktioniert! Bei den ganzen Bildern, die man momentan so sieht, bin ich froh, dass wir so hoch wohnen, dass das nicht passieren kann...

    Liebe Grüße
    Larissa

    AntwortenLöschen
  13. Huh, bei diesen Bildern läuft mir wirklich ein Schauer über den Rücken. Ich wünsche dir und allen anderen Betroffenen, dass es schnell vorbei ist!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Das ist wirklich fürchterlich! Ich drücke alle Daumen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Oje, das ist aber gar nicht gut, überall solche Meldungen, da muss man wirklich so froh sein, wenn man im Trocknen sitzt. Hoffe die Lage hat sich schon ein bisschen entspannt. Sogar bei uns hier, in der trockensten Region Österreichs hat es eine Woche fast nur geregnet, das muss doch einmal vorbei sein?!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!