Donnerstag, 29. Juni 2017

Endlich ist er da... der Regen und der 12tel Blick Juni




 Lange haben wir auf ihn gewartet... jetzt ist er endlich auch bei uns angekommen... der Regen!!!

In kurzer Zeit türmten sich die Wolken auf, wurden immer schwärzer und ließen den Regen auf die Erde prasseln. Die Pflanzen können aufatmen und wir Gärtner auch! Gegen die Trockenheit anzugießen, war ja fast nicht möglich!
Es war jetzt eine ganz eigenartige Stimmung draußen... nach einem Gewitter und einem heftigem Wolkenbruch war alles in ein ganz besonderes Licht getaucht!
Im Hintergrund sieht man 'Mozart', wie er das neue Rankgerüst erklimmt! Im Vordergrund ist übrigens kein Johannisbeerstrauch, sondern meine Minizierkirsche!



 Ich habe zwischenzeitlich meine Geranium zurückgeschnitten bzw. ein wenig in ihre Schranken verwiesen! 
Gerade 'Tiny Monster' neigt dazu, alles unter sich zu begraben! Manche Sorten werden auch etwas lang und fallen dann um. Gut, dass ich das noch vor dem heftigen Regen erledigt habe!


 



Monarde 'Gewitterwolke'
Sie passte perfekt in diese gewittrige Stimmung draußen! Im Moment ist sie noch vom Mehltau verschont!


 Auf der Terrasse finden sich allerhand Topfpflanzen, Kräuter und eine Mini-Kirsche.
 

Sie sehen allerdings auf dem Bild größer aus, als sie in Wirklichkeit sind!


Das Gemüse ist nur Urlaubsgast bei mir! Es scheint sich aber in den Blumenkistchen ganz wohlzufühlen! Der Durst in den letzten Tagen war aber kaum stillbar!
Meine Himbeeren im Topf gedeihen auch ganz prächtig! Ich konnte schon einige Schüsselchen ernten! Etwas weniger gut geht es der Thuja.




 Immer wieder für ein Bild gut... die Dachwurzen!


Ich hoffe, dass bei Euch allen, die ihr auf Regen gewartet habt, endlich das kostbare Nass angekommen ist! Und hoffentlich ohne Unwetter und Schäden!!!


Hier noch der 12tel Blick für Tabea Heinicker - dieses Mal nicht ganz so spektakulär:




  

  

 



In diesem Sinne, genießt die kleine Auszeit des Sommers!

Viele Grüße von




Kommentare:

  1. Schön hast du's!! Bei uns hat es diese Woche auch endlich wieder mal geregnet und das war auch bitter nötig. :)
    GLG, Andrea
    Pebbles and Blooms

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      ich habe seit Wochen jede Wolke am Regenradar beobachtet! Die Wolken lösten sich immer kurz vor unserer Stadt auf! Aber jetzt endlich gab es Regen!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  2. Liebe Margit,
    Deine Wurzenkiste ist einfach zu schön. Und immer wieder erinnert sie mich darin, das ich endlich mal Wurzen in Schalen, Kisten und Töpfe umsetzen wollte. Knoten ins Taschentuch macht...
    Hier regnet es quasi seit einer Woche, was bei unserem Sandboden nicht schädlich ist. Allerdings war es kein Vergnügen, am Sonntag nach der Urlaubsrückkehr den notwendigen Rückschnitt an klatschnassen Pflanzen vorzunehmen. Da hattest Du es besser und hast das noch im Trockenen erledigt. Schönes Wochenende und lieben Gruß
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karen,
      das ist richtig, dass der Rückschnitt trockener Pflanzen besser ist. Geranium hält ja viel aus, aber selbst diese unempfindlichen Stauden hingen ganz schön in den Seilen. Mal sehen, wie es weitergeht... in Sachen Regen!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  3. Liebe Margit,
    hier schüttet es seit gestern wie verrückt. Auf der einen Seite freue ich mich, aber langsam denke ich auch, dass es reicht. Ich habe auch mit dem Rückschritt angefangen, gerade mein Balkanstorchschnabel war schon ein wenig außer Rand und Band, aber mit der katzenminze bin ich noch nicht fertig. Es fällt mir oft schwer, die Pflanzen zurückzuschneiden, aber ich weiß, dass es bess ist.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina,
      mir tut es auch oft ein wenig leid, die Pflanzen zurückzuschneiden! Aber es ist wirklich sinnvoll, weil sie dann auch nicht so leicht umfallen.
      Übrigens ich nutze seit kurzem eine Staudensichel zum Rückschnitt!!! Genial!!!!!!! Da geht das Ganze ruck zuck!
      Viele Grüße von
      Margit

      Löschen
  4. Hallo Margit,
    ich bin sooo früh über den Regen! Obwohl ich Geburtstag feiern wollte am Wochenende, war mir der Regen wichtiger als eine Party im Garten.
    Deine Rosen sind toll - und so platzsparend gezähmt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      auch hier war der Regen dringend nötig! Es könnte ruhig noch etwas mehr sein! Meine Mozart war immer extrem ausladend... was natürlich in einem relativ kleinen Garten nicht ganz so toll ist! Irgendwann kam mir die Idee, das Ganze ein wenig in die Höhe zu leiten!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  5. Liebe Margit,
    ja, bei uns hat es vor 4 Tagen auch endlich geregnet und die Wassertonnen sind teilweise wieder gefüllt. Schön sieht es bei dir aus. Ich schneide auch schon seit einigen Tagen vieles zurück. Aber in wenigen Wochen wird es wieder nachgewachsen sein.
    L.G. Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Agnes,
      der Rückschnitt ist wirklich zu empfehlen! Bald ist wieder alles nachgewachsen und noch dazu kompakter!!!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  6. Ja, Hier schüttet's auch seit ein paar Tagen. Schöner Mist, erst regnets gar nicht, und dann zu viel. Jetzt kann ich wieder in den Garten marschieren und den ganzen Rindenmulch vom Rasen in die Beete harken. Toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jens,
      es ist doch immer dasselbe... Hier regnet es zum Glück im Moment nicht, weil dieses Wochenende die Landshuter Hochzeit angefangen hat. Wäre wirklich blöd, weil die meisten Veranstaltungen im Freien stattfinden. Der Garten bräuchte aber schon noch ein wenig Nass!
      Viele Grüße von
      Margit

      Löschen
  7. Diese Kiste für die Dachwurze ist ja der Hit!! Alte Bierkiste, oder?
    So, heute wird das Wetter wohl besser..gleich mal schauen, was draußen los ist!
    Liebe Grüße und schöne Woche
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      ja, das ist eine alte Bierkiste. Mein Mann hat sie super günstig auf dem Flohmarkt ergattert!!!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  8. Ich bin ja gespannt, ob meine Monarden hier für Mehltau anfällig sind. Es sind gleich drei verschiedene Sorten und sie blühen in tollen Farben lila und rosa. Nur die Schmetterlinge sind gerade mal wieder selten...ich hoffe, das ändert sich noch.
    Deine Mozart ist ein Prachtstück und jetzt mit dem Obelisk ein Traum. Hätte ich auch gerne..:-) Gestern habe ich diese Rose in einem fränkischen alten Dorf über den Zaun hängen gesehen.
    Deine Terrassen-Gabione hast du wirklich toll gestaltet...ohne wäre das wohl kein so gemütlicher Anblick.
    Eine sonnige Woche,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      ich finde Gabionen eigentlich super hässlich. Mittlerweile hab ich mich aber sehr mit ihr angefreundet! Sie wurde als Ersatz für eine Mauer aufgebaut. Mauer ist immer etwas problematisch wegen Feuchtigkeit. Bei der Gabione ist das kein Problem und man kann sie super dekorieren.
      In unseremFall ist ja auch nur ein kurzes Stück und zäunt nicht den ganzen Garten ein!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  9. Liebe Margit,
    deine bewuzzte Bierkiste sieht klasse aus - in meine beiden hab ich nie was gepflanzt, da ich befürchtete, dass sie zu schnell verrotten. Und trotzdem hält eine nicht mehr lange. Die Mozart steht ja prächtig am Obelisken...bekommt sie schöne Hagebutten? Mozart und auch Ballerina hab ich schon in enger Auswahl für einen Clematisersatz, am liebsten hätte ich eine helle Rose mit kleinen Büschelhagebutten.
    Sonnige Montagsgrüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marita,
      die Hagebutten der Mozart sind nicht sonderlich spektakulär. Aber sie blüht bis zum Frost.
      Der Obelisk ist super, da sie doch etwas ausladend wird. In meinem kleinen Garten etwas problematisch! Jetzt wächst sie einfach in die Höhe!
      Gruß Margit

      Löschen
  10. Liebe Margit,

    ja heuer war bei vielen Gärtnern und Bauern der Regen heiß ersehnt. In unserer Region war es nicht so schlimm mit der Trockenheit, aber ich fand den Regen trotzdem erfrischend und schön. Deine Minizierkirschen sind ja hübsch! Für Johannisbeeren hätt ich sie aufgrund der Blätter nicht gehalten, aber ich hätte doch sehr gerätselt, was das ist. Dein Garten sieht wunder- wunderschön aus, traumhaft auch der Bereich mit dem Tischchen und den Topfpflanzen an der Gabione!

    Herzliche Grüße aus der Blogpause und alles Liebe, Traude

    PS: In zehn Tagen geht’s bei mir mit ANL weiter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,
      bei uns hat es gar nicht so viel geregnet! Ich bin aber auch irgendwie froh, denn hier findet momentan die Landshuter Hochzeit statt. Die meisten Veranstaltungen finden draußen statt und da wäre Regen natürlich doof! Aber gegen den einen oder anderen Schauer in der Nacht hätte ich nichts einzuwenden!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  11. Hallo Margit,
    ja, auch zu uns ist der Regen gekommen. Doch es hätte ruhig ein wenig mehr sein können. Wir sind natürlich über jeden Tropfen froh, der vom Himmel fällt, doch in den letzten Wochen ist es bei uns wirklich zu trocken und mit Temperaturen mit bis zu 35 Grad war der Juni auch zu heiß.
    Nun hoffe ich nach den Wetterkapriolen von April bis Juni auf einen "Durchnittssommer".
    Deine bepflanzte Bierkiste ist wirklich ein toller Hingucker!
    LG Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,
      auch hier war es nicht besonders viel, was da vom Himmel gekommen ist. Ein paar kurze Schauer sind seit Wochen das Einzige. Das Wasser verdunstet sofort und dringt gar nicht zu den Pflanzen durch.
      Aber ich will mich nicht beschweren. Irgendwie wird die Natur die Trockenheit schon überstehen. Mit Gießen kann man auf jeden Fall kaum mehr etwas ausrichten!
      Viele Grüße von
      Margit

      Löschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!