Sonntag, 13. August 2017

Alles grün...






Erst einmal möchte ich mich ganz herzlich für Eure zahlreichen Kommentare zu meinem letzten Post bedanken! Eure Erfahrungen haben mir die Entscheidung doch sehr erleichtert! Ich werde mir also kein Gewächshaus zulegen. Für meine Zwecke ist es wohl nicht geeignet!

Aber nun zu den Bildern von heute... Heute Morgen hat es ziemlich geschüttet. Einen Grünspecht hat das aber nicht davon abgehalten, in meinem Rasen nach irgendwelchen Leckereien zu picken! Der war wirklich so schnell, dass ich kaum ein Bild von ihm schießen konnte, das nicht verwackelt war.


 

Meinen Dachwurzen hat der Regen offensichtlich auch nicht geschadet! Kurz darauf kam auf jeden Fall wieder die Sonne heraus!





 Im Moment dominiert die Farbe Grün in meinem Garten...



Die ersten Hagebutten sind aber auch schon leuchtend rot! Ein Zeichen für den nahenden Herbst...









Hier meine Kübelpflanzen, für die ich ein Winterquartier suche...
Die Dipladenie überwintert wieder im Wohnzimmer, denn dort ist es kuschelig warm. Für den Oleander werde ich vielleicht ein Plätzchen im Keller suchen und ein wenig mit künstlichem Licht nachhelfen, denn dort ist es einfach zu dunkel. Mal sehen, ob sich das bewährt.
 


Einen schönen Sonntag wünscht Euch

Kommentare:

  1. Nur zum Überwintern von Pflanzen ist ein Gewächshaus auf jeden Fall zu teuer. Ein solches Haus rentiert sich nur, wenn man es wirklich zum Anziehen von Pflanzen und Gemüse nutzt. Bei uns überwintern auch viele Pflanzen drin wie Zitronen-, Oliven- und Feigenbaum. Aber das ist halt auch sehr kostspielig. Bis Ende Dezember geht es meistens und man muss nicht so viel heizen. Aber wenn im Januar/Februar dann die wirklich frostige Zeit kommt und du wochenlang Temperaturen im zweistelligen Minusbereich hast, wie das bei uns dieses Jahr der Fall war, kann die Stromrechnung schon mal explodieren.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Varis,
      ist ja eigentlich logisch, dass die Heizkosten hoch sind... so ein Gewächshaus ist ja nicht isoliert. Aber ich war gleich so begeistert von der Idee mit einen Gewächshaus, dass ich gar nicht weiter darüber nachgedacht habe. Ich denke, es macht mehr Sinn, die Kübelpflanzen im Keller zu überwintern und mit einer Pflanzenleuchte zu arbeiten. Das ist wesentlich günstiger. Die Dipladenien mögen es ja sowieso wärmer und sind daher im Wohnzimmer gut aufgehoben!
      Vielen Dank für Deine Erfahrungen!
      Gruß Margit

      Löschen
  2. Hallo Margit,
    der Grünspecht hat Ameisen aus deinem Rasen geholt. Er scheint gerade zu mausern.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      das ist ja interessant! Hat wirklich ewig herumgepickt!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  3. Liebe Margit,
    der Grüne kommt hier auch vorbei um Ameisen zu picken, den kann ich gut leiden. Deine Fotos sind herrlich frisch. Kein Wunder bei dem vielen Regen, der bestimmt auch bei Euch runterkam. Ich habe nur noch einen Olivenbaum im Kübel und der muss draußen aushalten. Im Notfall könnte ich ihn eine Zeit lang mit Noppenfolie ummanteln.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karen,
      bisher habe ich den Grünspecht noch nie so nah gesehen! Aber klasse, was sich hier mitten in der Stadt so tummelt! Ich glaube, hier würde ich einen Olivenbaum nicht über den Winter bringen... trotz Noppenfolie! Gerade im Januar ist es hier oft ziemlich kalt!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  4. Moin, ich mußte eben grinsen. In meinem vorderen Gartenteil dominiert auch grün und ich dachte daran, das zu ändern. Leider hat mein Staudengärtner einen Monat geschlossen, ausgerechnet, wenn ich ihn dringend brauche.
    Meinen Wurzen geht es auch sehr gut. Zum Thema Gewächshaus habe ich mich nicht geäußert, ich verstehe nichts davon.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      ich finde, es muss gar nicht immer bunt sein! Verschiedene Grüntöne haben auch ihren Reiz! Meine neuzugänge im alten Garten haben wohl die Schneckenangriffe doch überlebt. Habe versucht, sie nit Schneckenkorn zu retten. Ich hoffe, dass sie für die Schnecken nicht mehr so attraktiv sind, wenn sie etwas größer sind!
      Natürlich kann nicht jeder Erfahrungen mit Gewächshäusern haben...
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  5. Hier dominiert im hinteren Garten auch Grün, aber nur, weil der Rasen gerade so gut wächst bei dem Regenwetter....ohne mein Zutun. Trotzdem bin ich froh, dass es aus allen neuen Beeten schon wieder so üppig blüht. Mich retten gerade meine selbstgezogenen Malven und Agastachen, Sonnenblumen und Sonnenbraut und die Rosen holen zur zweiten Blüte aus.
    Weißt du, wie deine Duft-Geranie mit den kleinen weißen Blüten heißt? So eine habe ich nämlich auch und sie ist noch namenlos.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo sigrun,
      ja auch hier wächst im Moment alles sehr üppig! Leider habe ich für die Duftgeranie keinen Namen anzubieten! Habe ich geschenkt bekommen!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
    2. War auch bei mir ein geschenkter Ableger...:-) Es könnte die Weihrauch-Geranie sein....aber sie riecht auch ein bisschen nach Wald oder Pinie.

      Löschen
  6. Hallo Margit,
    nach dem ununterbrochenen Regen die letzten zwei Tage ist hier auch alles so schön pralle grün...obwohl in meinem Schattenbeet nur die Waldaster blüht, gefällt es mir mit den Hosta sehr gut. Bald kommen die hohen Astern und die zweite Runde Rosen, dann wird es auch wieder farbig. Deine Semps sehen klasse aus.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marita,
      ich finde Blühpausen gar nicht schlimm! Im Herbst kommt wieder mehr Farbe in die Beete. Habe auch extra ein paar Sträucher gepflanzt, die schöne Beetenfrüchte haben... aber die Amseln haben schön wieder alles weggefuttert... naja... sollen auch.leben!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  7. Ich habe heute auch die ersten Hagebutten im Garten entdeckt und dicken Nebel gab es heute morge auch. Der Herbst steht in den Startlöchern.
    Ich wusste auch nicht,das Grünspechte auf Ameisen stehen. Ich dachte er holt sich nen Wurm!
    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wiebke,
      ja man lernt nie aus! Grünspechte konnte ich bisher auch noch nie beobachten. Buntspechte sieht man hier häufiger!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  8. Liebe Margit,
    da hast du ja einen hübschen Kerl vor die Linse bekommen. Bei uns sind Grünspechte viel scheuer und nur im Wald zu sehen. Meine Oleander überwintern auch im Keller. Allerdings habe ich dort ein Fenster und brauche deshalb keine Tageslampe.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,
      ich habe zwar auch ein Fenster im Keller... aber da es sich um einen ziemlich tiefen Kellerschacht handelt, kommt nur wenig Licht herein!
      So nah habe ich einen Grünspecht auch noch nie gesehen! Bin immer wieder begeistert, was wir hier an Natur haben und das, mitten in der Stadt!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  9. Liebe Margit,
    in unserem Garten blüht im Moment auch nicht so viel. Alles wirkt sehr ruhig.
    Der Oleander hat bei uns auch im Keller überwintert, wo es ziemlich dunkel ist. Ich habe diese Pflanze einfach kaum gegossen. Im Laufe der Jahre wurde der Oleander so groß, dass wir ihn nicht mehr umpflanzen und tragen konnten. Also haben wir uns von dieser Pflanze verabschiedet.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Loretta,
      Vermutlich hatte mein Oleander schon zu viel Frost erwischt, bevor ich ihn in den Keller gestellt habe. Ich werde es auf jeden Fall dieses Jahr nochmal versuchen mit dem Überwintern! Entsorgen kann ich ihn ja dann immer noch!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  10. Hallo Margit,
    Die Grünspechte freuen sich bei mir immer, wenn der Rasen kurz gemäht ist, dann kommen sie gut an die Ameisen in der Wiese heran.
    Ich sehe ihnen immer gern zu.
    Deine Wurzen hast du toll präsentiert, überhaupt hast du ein Händchen für schöne Deko.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anette,
      vielen Dank für Dein Kompliment! Ich habe den Grünspecht bisher nur aus der Ferne gesehen! So nah kam er noch nie!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  11. Oh wie schön, liebe Margit, bei dir war ein Grünspecht zu Gast. Und ich finde, du hast super Fotos von ihm geschossen - ich habe bei der Kur erlebt, wie schwer dei zu fotografieren sind.
    Deinem Garten hat die Feuchtigkeit gut getan - unserer könnte auch mal wieder Regen gebrauchen, der kommt angeblich auch - und zwar am Wochenende... Heute und morgen hingegen über 30 Grad...
    Herzlichst, die Traude
    PS: Danke für den Flotte-Lotte-Tipp, steht inzwischen schon auf meiner Wunschliste! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,
      der Grünspecht war wirklich so schnell, dass ich ihn immer nur ohne Kopf erwischt habe! Regen hatten wir hier einigen. Am Wochenende ist auch hier der nächste angekündigt! Aber es hilft nichts... nehmen wir es, wie es kommt!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  12. Hallo du Liebe,
    jetzt muß ich doch auch einmal wieder ein paar Worte hinterlassen, hab still mitgelesen, aber nicht geschrieben. Der Grünspecht ist ja ein ganz zutraulicher Kerl. Süß. Und dein Dekohändchen mag ich sowieso sehr! So schön bei dir. Ich bin momentan bei den groben Arbeiten. Aber alles gut.
    Eine wundervolle Gartenzeit wünsche ich dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth,
      ach ja, ein paar grobe Arbeiten stehen hier auch immer an. Erst gestern musste ich leider das Wohnzimmer einer Mäusefamilie unter meiner Eibe zerstören. Ich hab die Eibe in ein Drahtgeflecht gepackt, weil die Wurzeln wohl als Buffet dienten!
      Demnöchst steht auch wieder der Heckenschnitt im alten Garten an... usw. Es gibt immer was zu tun... aber Deko muss natürlich immer sein!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  13. Liebe Margit, dieser Grünspecht ist wirklich wunderbar ... Ist der in der Mauser oder ist das ein Jungvogel? Wunderbare Impressionen von Deinem GArten hast Du für uns parat. Ich habe letztes Jahr eine Pflanzenlampe getestet und einen Blogartikel darüber geschrieben. Ich fand, sie funktioniert wirklich gut. So eine Lampe kostet ca. 29,-- Euro. Vielleicht wäre das ja etwas für Dich und Deine Überwinterungsgäste. Ich überwintere meine Pflanzen im Keller mit Tageslicht bei ca 10 Grad ... LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      ich kenn mich ja mit der Tierwelt nicht so gut aus... aber Elke Schwarzer meinte, der Grünspecht sei in der Mauser!
      Vielen Dank für Deinen Tipp mit der Pflanzenleuchte! Werde ich mir gleich mal ansehen!
      Übrigens... ich wollte Dir noch sagen, dass Deine Schachtelhalm-Bilder einfach toll sind! Hab ich ganz vergessen zu erwähnen!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  14. Ich bin momentan bei den groben Arbeiten. Aber alles gut.


    หนังตลก

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!